Ergebnisse von den Westdeutschen Meisterschaften der U15 und U18

 

In der U15 konnten sich zwei PSV-Judokas über Bronzemedaillen bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften freuen: Emin Manai erkämpfte in Dormagen einen dritten Platz in der Klasse bis 34 kg. Dabei konnte er drei Kämpfe für sich entscheiden.
Finja Poth (-33 kg) kam der weiblichen U15 ebenso auf einen dritten Platz. Sunna Schröter belegte in der Klasse bis 48 kg Platz fünf.

psv Judo 20200223 manai emin 1 psv Judo 20200223 poth finja
Emin Manai hat seinen Gegner fest im Haltegriff Finja Poth

 

Lucian Gumny belegte bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U18 in Herne einen vierten Platz in der Gewichtsklasse bis 46 kg. Lucian startete mit einer Niederlage in die Meisterschaft, konnte sich in der Trostrunde anschließend jedoch bis in den Kampf um Platz drei vorkämpfen. Dieser wurde -- Judo-untytpisch -- zwischen den Siegern der beiden Trostrunden-Arme ausgekämpft, da für die Deutschen Meisterschaften bereits ein weiterer Judoka gesetzt war und sich immer nur vier Athleten einer Gewichtsklasse qualifizieren. Im kleinen Finale musste sich Lucian geschlagen geben und verpasste so die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften denkbar knapp.

psv Judo 20200223 gumny lucian psv Judo 20200223 wiskandt niklas
Lucian Gumny Niklas Wiskandt legte in Dormagen seine Prüfung zum Landeskampfrichter erfolgreich ab

 

 

Autor: Luca Simon