PSV-Nachwuchs mit gutem Start in die Meisterschaftsserie

 

Für die PSV-Judokas der Altersklasse U15 startete das Wettkampfjahr 2020 vergangenes Wochenende mit den Kreismeisterschaften in Essen.
Hier konnten sich die jungen Athletinnen und Athleten schon einmal warm kämpfen, ehe es kommendes Wochenende in Neuss bei den Bezirksmeisterschaften weitergeht.

Bei den Jungen holten alle drei Starter den Titel: Stuart Jakobs in der Gewichtsklasse -60 kg, Alexander Lähr bis 46 kg und Emin Manai bis 34 Kilogramm.
Finja Poth (-34 kg) wurde bei den Mädchen der Altersklasse U15 Kreismeisterin. Ebenso Sunna Schröter, die sich in der Gewichtsklasse -48 kg unter anderem gegen ihre Vereinskolleginnen Lina Vural und Josephine Jakobs durchsetzte, die den 2. und 3. Platz belegten.
Durch ihre Platzierungen sind alle PSV-Judokas der U15 für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.

 psv Judo 20200128 KEMU15 klein
Sind gut ins Jahr 2020 gestartet: Die PSV-Judokas der Altersklasse U15

 

Die Kämpferinnen und Kämpfer der jüngeren Altersklassen U10 und U13 konnten sich am gleichen Tag beim Kreisturnier messen.

In der weiblichen U13 musste sich dort Malia Zuralski (-40 kg) erst im Finale geschlagen geben und belegte einen starken zweiten Platz. Isabelle Alloing (-33 kg), Sofia Bode und Annika Bode (beide -40 kg) erkämpften sich Bronzemedaillen, wie auch Muad Sager (-34 kg) bei den Jungen.

Sami Vural (-29 kg) gewann in der U10 die Gold-, Bela Gabbert (-25 kg) die Silbermedaille. Weam Sager (-31 kg) wurde Dritter.

 

Autor: Luca Simon