Sieg für Sunna Schröter beim Landesturnier in Essen

 

Bei schönstem Sonnenschein fand in Essen das landesoffene Turnier für die U15 statt. Viele Gelegenheiten gibt es in der Altersklasse nicht, um sich mit den Besten aus allen Bezirken zu messen, sodass dies neben der Westdeutschen Meisterschafteines der stärksten Turnier für die jungen Judokas ist. Umso erfreulicher, dass sich zwei unserer Athleten mit einer Medaille belohnen konnten.

Lucian Gumny kämpfe in der Gewichtsklasse bis 43 kg. Lucian, der im vergangenen Jahr viele Turniere krankheitsbedingt absagen musste, konnte an diesem Sonntag wieder an frühere Erfolge anknüpfen und sicherte sich im Kampf um Platz drei souverän die Bronzemedaille.

Sunna Schröter gelang in der Gewichtsklasse bis 44 kg nach 2 vorzeitigen Siegen in der Vorrunde, einem spannenden Halbfinale, welches sie mit einer Wazari Wertung für sich entschied und einem tollen Finalkampf Gold. Die junge Athletin, die auch im nächsten Jahr noch in dieser Altersklasse kämpft, überzeigte die anwesenden Bezirks- und Landestrainern vor allem durch ihre konsequente Griff- und Bodenarbeit.

Ein toller Erfolg für beide Athleten. Ohne Medaillen aber mit guten Kämpfen blieben Finja Poth und Josephine Jakobs (beide Platz 5), Anton Serdyuk, Alexander Lähr und Alperen Kirgiz (alle Platz 7) und Stuart Jakobs (ohne Platzierung).