Ein cooles Wochenende im Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck

Wir, die 1. Mannschaft der PSV-Schwimmabteilung, waren vom 23.-25.10.2015 im Sport- und Erlebnisdorf in Hinsbeck.

Als wir ankamen wurden wir sehr nett empfangen. Dieses Wochenende war dafür da gemeinsam Spaß zuhaben. Einfach mal nicht ans Schwimmen zudenken.

Wir haben oft Sport gemacht. Unter anderem haben wir z.B in der großen Sporthalle Völkerball, Basketball oder Zombieball gespielt. Auch haben wir ein Zirkeltraining durchgeführt, aber wir hatten auch viel Freizeit wo wir zusammen etwas unternehmen konnten.

Den Tag über haben wir verschiedene Angebote gemacht wie z.B das Spiel Stratego. Dieses Spiel haben wir in dem nahe gelegenen Wald gespielt. Jeder Mitspieler erhält eine Spielkarte, die seinen Rang innerhalb der Gruppe festlegt (z.B Figuren aus der Tierwelt, die nach Größe und Stärke eingeteilt sind). Aufgabe jeder Mannschaft ist es sich im Gelände einen Lagerplatz zu suchen und dort ihr Gefängnis aufzubauen. Im Spiel kommt es darauf an, je nach Rang, andere Spieler gefangen zunehmen, zu befreien oder selbst unentdeckt zu bleiben. Man muss sagen, das Spiel hat echt Spaß gemacht.

Des Weiteren waren wir auch an einer Kletterwand und abends sind wir dann auch mal schwimmen gegangen. Es war echt cool. Das Essen dort war sehr lecker. Die Bungalows waren sehr groß und gepflegt.

Am letzten Abend haben wir eine Nachwanderung durch den angrenzenden Wald gemacht. Dort haben uns unsere Trainer/Eltern mit Masken erschrocken. Insgesamt kann man sagen, dass das Wochenende richtig viel Spaß gemacht hat.

Unsere Betreuer: Leonie Kupzig, Michael Boland, Mirk-Carmen Verkoyen, Gaby Zehrt.

Unsere Mannschaft: Lara-Sofie Boland, Lena Dufen, Göksu Mermer, Katharina Prinz, Alyah Verkoyen, Janina Zehrt, Jennifer Zehrt – Nils Feller, Ricardo Ludwig, Tim Thielmann, Eray Tonk, Nino Verkoyen

Autorin: Janina Zehrt

Hinsbeck 253

 
Viele Titel bei den Stadtmeisterschaften 2015 für die PSV-Aktiven
 
Duisburg, 29. Sept. 2015 / E.St.
 
Viele Sieger hatten die Stadtmeisterschaften im Schwimmen. Am 26. und 27. Sept. 2015 ging es um Hallenbad Toeppersee heiß her auf der Jagd nach persönlichen Bestzeiten und Medaillen.
 
Erfolgreichster Athlet der Stadtmeisterschaften und des Duisburger Schwimm-Teams (DST) war einmal mehr Christoph Prill (Jg. 1995, PSV) mit 11 Titeln in der offenen Klasse.
 
Leonie Kupzig (Jg. 1992, PSV) holte 4 Stadtmeistertitel in der offenen Klasse.
 
Im Kampf um den Wanderpokal der besten Duisburger Schwimmer überragte Christoph Prill / PSV mit 703 Punkten über 50 m Brust und zwei neuen DST-Rekorden über 50 m und 100 m Rücken.
 
In den Jahrgangswertungen war Josi Müller (Jg.2004, PSV) mit 10 Goldmedaillen eine der besten Teilnehmerinnen.
 
Alles in allem waren es sehr erfolgreiche Stadtmeisterschaften für die Aktiven des PSV im DST.
 
(Text/auszugsweise vom DST-Pressewart Thomas Benninghoff)
 
 
 
Christoph Prill / PSV im Finale der Deutschen Schwimm-Meisterschaften 2015 in Berlin 
 
Duisburg, 14. April 2015 / E.St.

Die zehn Athleten des Duisburger Schwimm-Teams (DST) waren bei den Deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin vom 9. bis 12. April 2015 zum richtigen Zeitpunkt topfit und zeigten durch Teamgeist, gegenseitige Motivation und Ansprorn, klasse Leistungen. DST-Trainerin Daniela da Silva zeigte sich hochzufrieden. 182 Vereine mit über 900 Aktiven waren an den vier Tagen im SSE Europa Sportpark in Berlin vertreten.

Bester DST-Schwimmer war einmal mehr Christoph Prill (Jg. 1995) vom PSV Duisburg. Im Sog der Qualifikationen für die WM in Kazan zeigte Christoph Prill hervorragende Rennen und qualifizierte sich mit neuen DST-Rekorden über 50 m Brust (17. Platz) und 100 m Brust (13. Platz) jeweils für das B-Finale der offenen Klasse.

Die Steigerung gab es dann am Sonntag. Über 200 m Brust erreichte Christoph Prill das A-Finale der offenen Klasse, welches live im ZDF übertragen wurde. Dort traf er u.a. auf den Europameister und neuen Deutschen Meister Markus Koch. Zwar kam Christoph Prill im Finale über 200 m Brust mit einem neuen DST-Rekord von 2:19,30 Min. "nur" auf Platz 10. Der Finaleinzug war jedoch schon der größte Erfolg eines Duisburger Schwimmers seit vielen, vielen Jahren.

In den Staffelwettbewerben konnte sich Christoph Prill mit seinen Staffelkollegen vom DST mit zwei 12. Plätzen (4x100 m Lagen und 4 x 200 m Freistil) sowie mit einem 16. Platz über 4 x 100 m Freistil sehr nahe an die Top Ten - Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften heranschwimmen.

Aber auch die PSV-Schwimmerin Leonie Kupzig konnte sich mit ihren Staffelkolleginnen vom DST über 4 x 100 m Lagen (19. Platz) und 4 x 100 m (21. Platz) gegen die deutschen Spitze überzeugen.  

 (Text/auszugsweise vom DST-Pressewart Thomas Benninghoff)

 
 
Josi Müller und Christoph Prill / PSV mehrfache Bezirksmeister 2015 !
 
Josi Müller PSV
 
Duisburg, 27. April 2015 / E.St.
 
Bei den Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften des Bezirkes Ruhrgebiet am 25./26. April 2015 konnten sich die Schwimmer/innen des
Duisburger Schwimm-Teams (DST) gut in Szene setzen. 17 Ruhrgebietsvereine mit 456 Athleten und 1980 Meldungen waren im Leistungs-zentrum Essen am Start Die 72 Athleten des DST konnten mit 77 Medaillen (27xGold, 19xSilber, 32xBronze), davon 8 Bezirkstitel, überzeugen.
 
Bei den jüngeren Jahrgängen (Jg. 2001 - 2005) war Josi Müller (Jg.2004) vom PSV mit 6 Goldmedaillen die erfolgreichste DST-Schwimmerin. Sie triumphierte über 100 m, 200 m und 400 m Freistil, 100 m und 200 m Rücken sowie 200 m Lagen.
 
Bei den offenen Bezirksmeisterschaften gelang es Christoph Prill (Jg.1995) vom PSV sich viermal an die Spitze des Bezirks zu setzen. Christoph Prill gewann überlegen die Bezirksmeistertitel über 50 m Rücken sowie über 50 m, 100 m und 200 m Brust.
 
Leonie Kupzig (Jg.1992) vom PSV war ebenfalls in der offenen Klasse erfolgreich und holte Silber über 50 m Rücken.
 
Allen Aktiven die herzlichsten Glückwünsche vom PSV-Abteilungsvorstand.
 
(Artikel - auszugsweise - von Thomas Bennighoff /Pressewart des DST)
 
 

Ich will Spaß, ich will Spaß .... so lautet unser Leitspruch !

Duisburg, 5. Nov. 2014 / G.B.

Ich will Spaß, ich will Spaß  ....

so lautet unser Leitspruch in unserer Schwimmausbildung und bei unserem Anfängerschwimmen.

Zahlreiche Kinder konnten bereits bei uns das Schwimmen lernen, anschließend das Erreichte noch verfeinern und außer dem Brustschwimmen auch noch andere Schwimmarten erlernen.

Dass dies mit viel Spaß geschieht, kann man auf folgenden Bildern sehen:Bitte anklicken !

Nicht nur den Kindern machen die Übungsstunden viel Spaß, sondern auch den Übungsleitern, die mit Leib und Seele dabei sind. Ob im Wasser oder am Beckenrand, unsere Krabben, Seepferdchen, Guppies und Haie haben alles fest im Griff, natürlich unter der Führung unserer Übungsleiter.

Abschließend kann gesagt werden:

Wir sind immer füreinander da. Wir, das ist unser Verein. Wir, das sind die Schwimmkinder, die Übungsleiter und auch die Eltern. Nicht nur unsere Wettkampfmannschaft zählt, es zählen alle, jeder Einzelne. Von der Schwimmausbildung über die Anfängergruppe bis hin zur Fortgeschrittenengruppe und die Wettkampfmannschaft. Ob Mädchen oder Junge, ob Frau oder Mann. Wir sind der Verein. Und wir halten alle zusammen. Jeder hilft dem anderen, keiner wird bevorzugt, alle sind gleich.

Wir finden Freunde nicht nur unter den Kindern , sondern auch bei den Übungsleitern und den Eltern. Abschließend kann man wirklich sagen:

Ich will Spaß, ich will Spaß !

Im Namen aller PSV-Übungsleiter:

Gaby Bertelt, Stellv. PSV-Schwimmwartin

 

121 Medaillen für PSV-Schwimmer/innen bei den Stadtmeisterschaften 2013

Duisburg, 10.10.2013 / E.St.

Bei den im Sept. und Okt. 2013 ausgetragenen Duisburger Stadtmeisterschaften im Schwimmen in den Hallenbädern Neudorf und Töppersee waren die PSV-Schwimmer/innen so erfolgreich wie lange nicht mehr.

121 Platzierungen unter den ersten Dreien konnte der PSV verbuchen.

Herausragend war einmal wieder unser Topp-Schwimmer Christoph Prill (1995). Im Kampf um den von Sport Blank gestifteten Wanderpokal für die punktbeste Leistung bei den Herren hatte Christoph Prill deutlich die Nase vor. Mit 825 Punkten für die Zeit von 0:28,97 Min. über 50 m Brust erreichte Christoph Prill eine Punktzahl, die noch nie zuvor bei den Stadtmeisterschaften erreicht wurde. Insgesamt holte Christoph Prill neun Stadtmeistertitel in der offenen Klasse über 50 m Brust, 100 m Brust, 200 m Brust, 50 m Freistil, 100 m Freistil, 50 m Rücken, 200 m Rücken, 200 m Lagen und 400 m Lagen. 

Sehr erfolgreich war auch PSV-Schwimmer Stefan Ullosat (1993), unser Neuzugang von der SG Essen. In der offenen Klasse holte Stefan Ullosat vier Stadtmeistertitel über 50 m Schmetterling, 100 m Schmetterling, 100 m Rücken und 100 m Lagen.

Die Aufzählung der Vielzahl der PSV-Medaillengewinner/innen in den Jahrgangswertungen würde an dieser Stelle zu weit führen. Erwähnenswert sind auf jeden Fall die mehrfachen Goldmedaillengewinnerinnen Josi Müller (2004) und Sabrina Stamm (1996).

Während Christioph Prill, Stefan Ullosat und Sabrina Stamm beim DST-Trainer Stefan Schönhoff im Schwimmstadion trainieren, werden die übrigen erfolgreichen PSV-Schwimmer/innen von den PSV-Heimtrainern Marc Scheuten und Leonie Kupzig trainiert. Für diese war besonders erfreulich, dass unsere Schwimmer/innen bei den Stadtmeisterschaften 2013 überwiegend neue Bestzeiten geschwommen sind.

Auch bei den Masters-Schwimmern lief es super. Marc Scheuten holte in seiner AK 35 gleich sieben Stadtmeistertitel. Auch die weiteren PSV-Masters Torsten Alscher und Willi Stecker landeten bei jedem Start auf dem Treppchen.  Unsere Newcomer-Masters Michael Boland und André Hanspaul schwammen ebenfalls super Zeiten und lagen weit vorne.

An dieser Stelle möchte sich PSV-Schwimmwart Marc Scheuten bei folgenden Leuten für deren Mitarbeit nicht nur bei den Stadtmeisterschaften herzlich bedanken:

Leonie Kupzig, die im Trainergespann sehr gute Arbeit leistet,

Gaby Zehrt, die uns überall unterstützt und oft als Kampfrichterin und Betreuerin dabei ist,

Mirk Verkoyen, die neue Betreuerin im Team und

Michael Boland, der uns immer bei Laune hält und für den Nachwuchs sorgt.

Danke an euch alle, ohne euch wären unsere Erfolge nicht machbar !

Die Fotos von den Stadtmeisterschaften findet ihr  h i e r :

Christoph Prill/PSV holte 2 x Silber bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

Duisburg, 22. Juni 2013 / E.St.

Erfolgreich kehrten die Schwimmer/innen des Duisburger Schwimm-Teams (DST) von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zurück. In der Berliner SSE Schwimmhalle gingen 1.530 Aktive in's Wasser, die in den 5 Wettkampftagen 4.970 Starts absolvieren. Für das DST-Team waren zwei weibliche und sechs männliche Athleten mit 27 Start dabei.

Überragend war wieder einmal Christoph Prill (Jahrgang 1995, Heimatverein PSV). Nachdem Christoph im vergangenen Jahr dreimal den undankbaren vierten Platz belegte, hat es in diesem Jahr auch mit Medaillen bei den Deutschen geklappt.

Über 50 m Brust und über 200 m Brust holte Christoph Prill sich im Finale der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zweimal verdient die Silbermedaille. Im Finale über 100 m Brust und 50 m Rücken kam er nur knapp geschlagen auf hervorragende vierte Plätze.

Zugabe waren noch die zwei neuen DST-Rekorde durch Christoph Prill über 100 m und 200 m Brust.

Sein DST-Trainer Stefan Schönhoff war zu Recht Stolz auf die Leistung seines Schützlings Christoph Prill.  "Das hat im letzten Jahrzehnt kein Duisburger Schwimmer geschafft, NRW-Meister und 2 x Silber bei den Deutschen".

Auch PSV-Schwimmwart Marc Scheuten sowie seine PSV-Schwimmer/innen gratulieren ihrem Christoph Prill herzlichst zu diesen Erfolgen.

(Text und Foto von Thomas Benninghoff / DST-Pressewart)

 

PSV-Schwimmer Christoph Prill wurde NRW-Meister über 50 m Brust

NRW-Meister Christoph Prill

Duisburg, 3. Juni 2013 / E.St.

18 Aktive des Duisburger Schwimm-Teams / DST gingen am letzten Wochenende bei den offenen NRW-Meisterschaften in Köln an den Start. 100 NRW-Vereine hatten 610 Athleten an den Start geschickt.

Erfolgreichster DST-Schwimmer wurde erneut Christiph Prill (Jg. 1995) vom PSV. In einem knappen Finish sicherte er sich in der offenen Klasse über 50 m Brust den Titel des NRW-Meisters 2013.

Über 200 m Brust errang Christoph Prill in der offenen Klasse die NRW-Vizemeisterschaft. Dazu gab es für Christoph Prill noch in den Jahrgangswertungen über 50 m Brust eine Goldmedaille und über 100 m und 200 m Brust zwei Silbermedaillen.

Eine überraschende Bronzemedaille gab es für die 4 x 100 m Lagenstaffel der Herren des DST in der Besetzung Lukas Martini (Jg. 1997, FSD), Christoph Prill (Jg. 1995, PSV), Nils Zimmermann (Jg. 1995, ASCD) und Anes Hodzic (Jg. 1994, SSF Hamborn).

Unserem PSV-Schwimmer Christoph Prill die herzlichsten Glückwünsche zu seinen neuerlichen Erfolgen, verbunden mit einem Dank an seinen DST-Trainer Stefan Schönhoff.

(Text und Foto von Thomas Bennighoff / DST-Pressewart) 

 

PSV-Schwimmer/innen glänzten beim 43. Hamborner Nachwuchsschwimmfest

Ich möchte meinen Bericht mit einem Zitat von Henry Ford beginnen:

  • Zusammenkommen ist ein Beginn.
  • Zusammenbleiben ist ein Fortschritt.
  • Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

Im Rückblick auf den Wettkampf in Hamborn hätte ich das nicht besser sagen können.

Ich habe Ende des vergangenen Jahres gedacht, dass unsere Wettkampfmannschaft am vorläufigen Leistungslimit angelangt ist. Wieder wurde ich eines Besseren belehrt.

Alle neun PSV-Schwimmer/innen konnten beim 43. Hamborner Nachwuchsschwimmfest  neue Bestzeiten aufstellen und super Platzierungen erreichen.

"Ich bin mit euch zusammengekommen und wir werden hoffentlich lange zusammenbleiben und zusammenarbeiten".

Ich spreche der Mannschaft grossen Respekt und ein dickes Lob aus. Macht weiter so !  Wir Trainer und Betreuer sind stolz auf euch !

Abschliessend möchte ich Gaby Zehrt meinen grössten Dank aussprechen, dass sie mich so gut an diesem Wochenende vertreten hat.

Marc Scheuten

PSV-Trainer und Schwimmwart

N a  c h t r a g :

Am 43. Nachwuchsschwimmfest der SSF Hamborn 07/38 im Hallenbad Neudorf nahmen am 26./27. Jan. 2013 insg. 16 Vereine teil und gaben über 1.900 Meldungen ab.

Der PSV war mit 9 Schwimmer/innen vertreten, die insg. 13 Medaillen und 27 Platzierungen (Plätze 1-6) holten.

Jona Müller (12 Jahre) gewann Gold über 50 m Freistil in 00:31,63 Min. In fünf weiteren Lagen wurde sie jeweils Dritte und gewann somit fünf Bronzemedaillen. Jona war damit die bester PSV-Teilnehmerin.

Nino Verkoyen (14 Jahre) holte Gold über 50 m Schmetterling in 00:37,55 Min. Weiter holte er Silber über 100 m Schmetterling und Bronze über 50 m Freistil. Nino war damit der beste PSV-Teilnehmer.

Jennifer Zehrt (11 Jahre) gewann Silber über 50 m Freistil in 00:34,78 Min.

Für Janina Zehrt (11 Jahre) gab es Bronze über 100 m Rücken.

Eray Tonk (12 Jahre) gewann über 50 m Rücken und 50 m Freistil noch zwei Bronzemedaillen.

Alle Medaillengewinner und auch alle übrigen PSV-Teilnehmer/innen haben in diesem starken Teilnehmerfeld einen herzlichen Glückwunsch für ihre tolle Leistungen verdient.

Die Bilder vom 43. Hamborner Nachwuchsschwimmfest findet ihr hier

 

2 x Gold für Josi Müller/PSV beim Drachencup in Geldern

2 x Gold für Josi Müller 

Duisburg, 6. Dez. 2012 / E.St.

Beim 2. Drachencup des SC Delphin Geldern gingen am ersten Adventswochenende 33 Aktive der 3. Mannschaft des Duisburger Schwimm-Teams (DST) an den Start. Das DST war wieder ganz vorne dabei und holte mit 42 Medaillen den 3. Platz (von 12 Vereinen) in der Teamwertung.

Besonders zufrieden war DST-Trainerin Vanessa Grote mit der erst 8-jährigen Josi Müller vom PSV. Über 50 m Brust und 50 m Freistil holte Josi Müller zwei Goldmedaillen. Mit ihrer Zeit über 50 m Brust ist Josi Müller nun Dritte und mit ihrer Zeit über 50 m Freistil Fünfte der Deutschen Jahrgangsbestenliste für Achtjährige.

Da kann man Josi nur gratulieren und zurufen, mach weiter so !

Ernst-Dieter Stolte

Leiter der PSV-Schwimmabteilung

 

Medaillenregen für den PSV bei den Stadtmeisterschaften 2012

Duisburg, 23. Sept. 2012 / E.St.

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften ist etwas passiert, mit dem kaum ein anderer Verein gerechnet hat, denn unsere Aktiven haben Spitzenleistungen erbracht und für einen Medaillenregen gesorgt.

Nach den mäßigen Erfolgen in den Vorjahren hatte man unsere PSV-Schwimmer/innen kaum noch auf dem Radar und umso größer war das Erstaunen bei sämtlichen gegnerischen Vereinen. Aber nicht nur bei den Gegnern, sondern auch bei Leonie Kupzig und Marc Scheuten als Trainer und Gaby Zehrt als Betreuerin.

Neben vielen neuen Bestzeiten konnten die PSV-Aktiven auch viele Plätze unter den ersten Dreien bei den Stadtmeisterschaften einstreichen.

Insgesamt gab es für den PSV 41 Medaillen, davon 18 x Gold, 13 x Silber, 10 x Bronze.

1. Plätze gab es für:       2. Plätze gab es für:      3 Pätze gab es für:

Christoph Prill 9x               Leonie Kupzig 5x             Nino Verkoyen 3x

Leonie Kupzig 3x               Christoph Prill 2x             Eray Tonk 2x

Marc Scheuten 3x              Josi Müller 2x                  Janina Zehrt 2x

Nino Verkoyen 2x              Jennifer Zehrt 2x             Leonie Kupzig 1x

Willi Stecker 1x                 Nino Verkoyen 1x            Josi Müller 1x

                                       Eray Tonk 1x                   Michael Wasilewski 1x 

Und wieder sind wir als Trainer und Betreuer stolz auf euch. Macht weiter so !

Nicht vergessen wollen wir, dass der für das Duisburger Schwimm-Team startende Christoph Prill/PSVnicht nur neun Einzeltitel holte, sondern auch als bester Duisburger Schwimmer mit dem Wanderpokal für die punktbeste Leistung ausgezeichnet wurde.

Marc Scheuten

Trainer und PSV-Schwimmwart 

 

PSV-Familienfest beim Bergbad-Pokal-Schwimmfest in Bückeburg

Das 33. Bergbad-Pokal-Schwimmfest am 16./17. Juni 2012 in Bückeburg war nicht nur ein einfacher Schwimmwettkampf, sondern für die PSV-Schwimmer/innen ein schönes Familienfest.

Fast alle Eltern der Aktiven waren mit dabei und  trotz des nicht so guten Wetters haben alle durchgehend ihren Spaß gehabt. Es wurde gegrillt, gespielt und sich in jeglicher Hinsicht unterstützt.

Mein ganz besonderer Dank gilt Gaby Zehrt und Ralf Prill, die mich nicht nur bei der Vorbereitung unserer Aktiven unterstützt haben, sondern neben mir auch noch als Kampfrichter fungierten. Vergessen möchte ich aber auch nicht die übrigen Eltern, die das ihrige zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben bzw. auch erst möglich gemacht haben.

Für unsere Aktiven war das Wochendende in Bückeburg aber auch ein sportlich erfolgreiches.

Für gute Platzierungen waren Christoph Prill und Nino Verkoyen zuständig.

Christoph Prill holte 4 Goldmedaillen auf folgenden Strecken:

100 m Brust - 50 m Brust - 50 m Rücken - 200 m Brust

Über 200 m Brust stellte Christoph Prill in der Zeit von 2:28,52 Min. einen neuen Bergbadrekord auf und erhielt dafür den Heinz-Brandt-Wanderpokal für die beste sportliche Leistung.

Nino Verkoyen holte einen guten 3. Platz über 100 m Schmetterling.

Bei den übrigen PSV-Schwimmer/innen blieben vordere Platzierungen zwar aus, sie konnten jedoch alle ihre persönlichen Bestzeiten verbessern.

Insgesamt bin ich mal wieder stolz auf unsere Aktiven:

Lara-Sofie Boland, Jona Müller, Jan Lukas Otto, Christoph Prill, Eray Tonk, Nino Verkoyen, Michael Wasilewski, Janina Zehrt und Jennifer Zehrt.

Nachdem bei allen Eltern und Aktiven Stimmen laut geworden sind, solche Wochenenden öfter zu planen,  werden wir sicherlich künftig vermehrt an derartigen Schwimmveranstaltungen teilnehmen, auch um den Zusammenhalt im Verein noch mehr zu fördern. 

Marc Scheuten - PSV-Schwimmwart

Die Bilder aus Bückeburg findet ihr  h i e r 

 

Marc Scheuten/PSV bei Masters-WM in Riccione/Italien

Marc Scheuten bei der WM in Riccione/Italien

Duisburg, 27. Juni 2012 / E.St.

Anfang Juni 2012 fanden in Riccione / Italien die Masters-Weltmeisterschaften im Schwimmen statt.

In dieses WM-Abenteuer hat sich auch unser Schwimmwart Marc Scheuten gestürzt. Dabei hat er die Farben des PSV würdig vertreten. Alle Meldezeiten hat er deutlich unterboten und neue Bestzeiten aufgestellt.

Folgende WM-Platzierungen konnte Marc Scheuten erreichen:

100 m Freistil    Von 246 Teilnehmern  auf Platz 112

                          Meldezeit:  1:05,25 Min.   Geschwommen:  1:02,96 Min.

50 m Freistil      Von 195 Teilnehmern  auf Platz 87

                          Meldezeit:  0:28,52 Min.   Geschwommen:  0:27,75 Min.

50 m Brust        Von Platz 134 Teilnehmern  auf Platz 83

                          Meldezeit: 0:37,21 Min.    Geschwommen: 0:36,69 Min.

Alle PSV-Schwimmer/innen gratulieren ihrem Schwimmtrainer Marc zu diesen WM-Erfolgen.

 

Christoph Prill/PSV in Topform bei den Deutschen Schwimm-Jahrgangsmeisterschaften 2012 in Berlin

Christoph Prill über 100 m Brust

Duisburg, 16. Mai 2012 / E.St.

Im Sog der Olympiaqualfikation zeigten die Aktiven des Duisburger Schwimm-Teams (DST) bei den Deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin hervorragende Leistungen. 230 Vereine mit weit über 1000 Aktiven waren an den 5 Tagen im Europa-Sportpark in Berlin vertreten. DST-Trainer Stefan Schönhoff war bei der Rückkehr aus der Bundeshauptstadt mit seinen 5 Aktiven sehr zufrieden. Alle waren zum richtigen Zeitpunkt topfit und haben klasse Leistungen gezeigt.

Überragend war mal wieder Christoph Prill (Jg. 1995 / PSV). Mit drei neuen DST-Rekorden über 50 m, 100 m und 200 m Brust erreichte er jeweils das Jahrgangsfinale der besten 10 Schwimmer Deutschlands.

In allen drei Finals kam Christoph Prill auf einen hervorragenden - aber dennoch sehr undankbaren -  vierten Platz, schrammte also nur knapp an einer Medaille bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vorbei.

In den Finals stellte Christoph Prill grandiose neue Bestzeiten für das DST und somit auch für den PSV auf.

Hier die einzelnen Bestzeiten, mit denen Christoph Prill jeweils 4. Deutscher Jahrgangsmeister wurde:

50 m Brust in 0:30,50 Min.

100 m Brust in 1:06,67 Min.

200 m Brust in 2:22,98 Min.

Über 50 m Rücken hatte sich Christoph Prill überraschend ebenfalls für das Jahrgangsfinale qualifiziert. Mit einer Zeit von 0:28,36 Min. belegte er dort einen guten 11. Platz.

Auch wenn es für Christoph Prill nicht zu einem Titel bzw. einer Medaille reichte, hat er gezeigt, dass er in seinem Jahrgang mit der Deutschen Schwimmelite mithalten kann. Vielleicht winkt ja im nächsten Jahr Edelmetall.

Bericht/Auszug von Thomas Benninghoff/Pressewart des DST

 

PSV-Schwimmer Christoph Prill zweifacher NRW-Jahrgangsmeister

Christoph Prill / PSV

Duisburg, 1. Mai 2012 / E.St.

Schauplatz der diesjährigen offenen NRW-Schwimm-Meisterschaften war am 28./29. April 2012 das Leistungszentrum Wuppertal. 16 Aktive des Duisburger Schwimm Teams (DST) hatten sich qualifiziert, um mit den besten 570 Aktiven aus 101 NRW-Vereinen bei diesem wichtigen Event an den Start zu gehen. Die Titelkämpfe standen ganz im Zeichen der Qualifikation für die Deutschen Schwimm-Meisterschaften mit Olympiaqualifikation in Berlin sowie den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Magdeburg.

Die erfolgreichsten Aktiven des DST waren Christoph Prill (PSV, Jg. 1995) und Antonia Salje (FSD, Jg. 1995). Antonia Salje erkämpfte sich mit neuer Bestzeit die Bronzemedaille über 200 m Schmetterling.

Christoph Prill / PSV holte sich überlegen die Titel des NRW-Jahrgangsmeisters über 50 m Brust und 200 m Brust. Über 200 m Brust erreichte Christoph Prill mit einer Top-Zeit das offene NRW-Finale und belegte im Endlauf nach einem spannenden Rennen leider "nur" den undankbaren 4. Platz. 

Die weiteren hervorragenden Platzierungen von Christoph Prill lauten:

5 Platz über 100 m Brust, 6. Platz über 50 m Rücken, 7. Platz über 100 m Schmetterling.

Mit Leonie Kupzig (PSV, Jg. 1992) war eine weitere PSV-Schwimmerin bei den NRW-Meisterschaften am Start, was schon alleine ein Erfolg bedeutet. Leider liegen die Platzierungen von Leonie -noch- nicht vor.

Bericht/Auszug von Thomas Benninghoff/Pressewart des DST 

  

 

PSV-Schwimmer/innen erfolgreich beim Walsumer Frühjahrsmeeting

Goldmedaillen für Michael Wasilewski, Leonie Kupzig, Nino Verkoyen und Eray Tonk

Beim 30. Walsumer Frühjahrsmeeting am 17. und 18. März 2012 im Allwetterbad Walsum trafen sich 235 Athleten aus 15 NRW-Vereinen zum Kräftemessen. Sehr eindrucksvoll stellten die 39 Schwimmer/innen des Duisburger Schwimm Teams (DST) ihre Form unter Beweis. 58-mal Edelmetall ( 13 x Gold 23 x Silber, 22 x Bronze) waren der Lohn.

Ganz vorne im Medaillenranking stand Michael Wasilewski (1996) vom PSV. Er gewann die 100 m Schmetterling, holte Silber über 200 m Freistil und 200 m Lagen sowie Bronze über 50 m Freistil, 100 m Freistil und 50 m Brust.

Den Gegenpart übernahm Jona Müller (2000) vom PSV mit Silber über 50 m Schmetterling, 50 m Rücken und 100 m Brust sowie Bronze über 50 m Freistil und 100 m Rücken.

Ebenfalls sehr erfolgreich war Leonie Kupzig (1992/PSV). Mit dem 1. Platz über 100 m Schmetterling und 50 m Rücken sowie den 2. Platz über 50 m Schmetterling und 100 m Rücken konnte sie sehr zufrieden sein.

Nino Verkoyen (1999/PSV) holte 2 Goldmedaillen über 100 m Schmetterling und 200 m Lagen sowie Bronze über 50 m Schmetterling.

Ebenso gehörte Eray Tonk (2000/PSV) zu den Medaillengewinnern. Der 1. Platz über 50 m Rücken und der 3. Platz über 100 m Freistil zählten zu seinen Erfolgen.

Auch die Rößler-Drillinge sammelten Medaillen. Sabrina Rößler (1997/PSV) holte Silber über 100 m Brust. Jasmin Rößler (1997/PSV) gewann Bronze über 200 m Freistil und 100 m Brust. Rene Rößler (1997/PSV) holte Silber über 200 m Rücken und Bronze über 50 m Rücken. 

Die für den PSV sehr erfolgreiche Schwimmveranstaltung rundete ab Jennifer Zehrt (2001/PSV) mit Silber über 100 m Freistil und Bronze über 50 m Rücken.

  

Der neue PSV-Trainer Marc Scheuten sowie PSV-Trainerin Leonie Kupzig können sehr stolz auf die Erfolge ihre Schützlinge sein.

Text: Pressewart Thomas Benninghoff/DST

 
 

Christoph Prill/PSV wurde Doppel-NRW-Jahrgangsmeister 2011

Einen weiteren Erfolg verbuchten die Schwimmer des Duisburger Schwimm-Teams (DST) bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften Mitte Nov. 2011 in Gelsenkirchen. Trotz starker Konkurrenz von 490 Teilnehmern aus 85 NRW-Vereinen schwammen die DST-Aktiven zu hervorragenden Leistungen. Dies wurde durch zwei Mal Gold, drei Mal Silber und ein Mal Bronze sowie 27 neuen Bestzeiten der 16 DST-Aktiven eindrucksvoll bestätigt.

Herausragender Schwimmer war Christoph Prill (Jahrgang 1995/PSV). Er holte sich über 50 m und 200 m Brust den Sieg und wurde somit zweifacher NRW-Jahrgangsmeister. Knapp geschlagen wurde Christoph Prill Vizemeister über 100 m Brust. Darüberhinaus belegte er einen fünften Platz über 100 m Lagen sowie einen sechsten Platz über 200 m Lagen.

(Thomas Benninghoff / Pressewart DST

Mit der Elite des Schwimmsports auf Augenhöhe

Christoph Prill/PSV erreicht bei den Deutschen Meisterschaften 2x das Jahrgangsfinale

Der Trainer des Duisburger Schwimm Teams (DST) war hoch zufrieden. "Das waren hervorragende Leistungen in Berlin“, so Trainer Stefan Schönhoff bei seiner Rückkehr aus der Bundeshauptstadt. Seine 3 Aktiven waren zum richtigen Zeitpunkt topfit und haben außergewöhnliche Leistungen gezeigt. 292 Vereine, mit weit über 1000 Aktiven und 5195 Meldungen, waren an den 6 Tagen im SSE Europa-Sportpark in Berlin vertreten.

Christoph Prill (Jg.1995;PSV), Nils Zimmermann (Jg.1995;ASCD) und Fabian Messer (Jg.1994;DSSC) konnten bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften ganz vorne mitschwimmen. Auch wenn es nicht zu einem Titel reichte, so hat das Duisburger Schwimm Team doch Aktive in seinen Reihen, die in ihrem Jahrgang mit der Deutschen Schwimmelite mithalten können. 

Allen voran Christoph Prill, der sich in seiner Paradedisziplin Brust im Vorlauf über 100m mit persönlicher Bestzeit einen 8. Platz und über 200m, ebenfalls mit Bestzeit, einen hervorragenden 5. Platz erkämpfte. Mit dieser außerordentlichen Leistung erreichte er über beide Strecken das Jahrgangsfinale.

Im Jahrgangsfinale gab es dann leider für Christoph Prill über 100m Brust mit Platz 9 einen kleinen Dämpfer,  „da er nicht in seinen Rhythmus fand“, so Trainer Stefan Schönhoff.

Über 200m Brust lief es aber umso besser und Christoph Prill konnte seine Bestzeit aus dem Vorlauf, mit einer super Renneinteilung, noch einmal verbessern und kam am Ende über 200m Brust auf den 6. Platz der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2011.

Nach den schon erfolgreichen NRW-Jahrgangsmeisterschaften im Mai in Köln war das Erlebnis Deutsche Meisterschaften ein prima Saisonabschluss für Christoph Prill und Nils Zimmermann.

Thomas Benninghoff (Pressewart DST)

 

Christoph Prill / PSV zweifacher NRW-Jahrgangsmeister

DST Schwimmer Christoph Prill und Nils Zimmermann holen 6 Medaillen in Köln

 

13 Aktive hatte das Duisburger Schwimm Team (DST) zu den NRW-Jahrgangsmeisterschaften am 14./15. Mai 2011 nach Köln geschickt. Sechs Podestplätze und 26 persönliche Rekorde konnten in der Endabrechnung gefeiert werden. Das Trainergespann Daniela da Silva Erfurth und Stefan Schönhoff war sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Aktiven.108 NRW Vereine mit 571 Aktiven und 2067 Einzelstarts sorgten für ein hochkarätiges Starterfeld.

Die besten Leistungen des Duisburger Schwimm-Teams erzielten Christoph Prill (Jg.1995;PSV) und Nils Zimmermann (Jg.1995;ASCD). Christoph hatte ein perfektes Wochenende und sicherte sich in einem überlegenen Rennen die NRW - Jahrgangsmeistertitel über 50m und 200m Brust. Über 100m Brust musste er sich, knapp geschlagen, mit dem Silberrang begnügen und über 50m Rücken konnte er sich noch überraschend Bronze sichern. Mit den geschwommen Zeiten ist Christoph Prill  unter den „TOP 5“ in Deutschland und hat die Fahrkarte für die Deutschen Meisterschaften Ende Mai in Berlin sicher.

Über 50m Brust konnte sich das DST sogar den Doppelsieg sichern. Nils Zimmermann erreichte, nur 19 Hundertstel hinter seinem Mannschaftskollegen Christoph Prill, Silber. In einem spannenden Rennen über 50m Schmetterling gelang es Nils, sich auf den Bronzerang vorzukämpfen. Dafür hatte er auf der doppelten Distanz, über 100m Schmetterling, das Nachsehen und musste sich mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben. Auch Nils dürfte mit dieser Leistung unter den Top 30 in Deutschland sein und somit seine Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften erreicht haben.

 
 

Thomas Benninghoff (Pressewart DST)

 

Aktuelle Informationen über Kurse, Wettkämpfe, Neuigkeiten usw.

Hier werden in Kürze weitere Informationen über unser lebendiges Vereinsleben zu lesen sein.