Schwimmausbildung

Das Hauptziel der Nichtschwimmerausbildung ist die Wassergewöhnung. Dem lernenden Kind soll das Element Wasser so nahe gebracht werden, dass keinerlei Ängste mehr vor diesem Element bestehen. Das Kind soll sich frei -ohne Angst und Scheu- im Wasser bewegen können. Schwimmarten sind nicht ausschlaggebend.

Wenn das Kind sich ohne fremde Hilfe mit einem Sprung vom Beckenrand über eine Strecke von 25m alleine im Wasser bewegen kann und einen Gegenstand aus schultertiefem Wasser herausholt, kann das Seepferdchen erteilt werden. Eine bestimmte Schwimmart ist nicht erforderlich.

Anfängerschwimmen

Hier wird im Anschluss an die Wassergewöhnung das Wassergefühl verbessert. Erst hier sollte die Schwimmart Brust systematisch und nachhaltig geübt werden. Es soll gesteigerter Wert darauf gelegt werden, dass nach 6 Monaten Schwimmausbildung den Kindern ein akzeptables Maß an Fähigkeiten im Brustschwimmen beigebracht wurde.


Bei Interesse der Kinder können auch die Schwimmarten Kraul und Rücken und Startsprünge geübt werden.

 

Damit die Kinder sich wirklich an das Wasser gewöhnen, sollten keine Chlorbrillen benutzt werden.


Das Anfängerschwimmen soll nicht in ein Leistungstraining münden.

Fortgeschrittenengruppe

 

In der Fortgeschrittenengruppe kommen zur erlernten Schwimmart Brust die Schwimmarten Kraul und Rücken sowie Startsprünge hinzu. Bei entsprechender Fähigkeit können Aktive aus dieser Gruppe an adäquaten Wettbewerben ("kindgerechte Wettkämpfe") teilnehmen, daher spielt ab dieser Gruppe auch der Leistungsgedanke eine Rolle.

 

Vor der Teilnahme an Wettkämpfen müssen selbstverständlich auch die entsprechenden Wenden erlernt werden.

Nachwuchswettkampfmannschaft

Zu den drei erlernten Schwimmarten Brust, Freistil und Rücken soll das Schmetterlingsschwimmen hinzukommen. Wenn dann auch die Starts und Wenden sitzen und die Kondition stimmt, soll es immer häufiger zu Wettkämpfen gehen.

Die Nachwuchsmannschaft ist die Vorstufe zur Wettkampfmannschaft, daher spielen der Leistungsgedanke und die Trainingsdisziplin eine wichtige Rolle.

Wettkampfmannschaft

Hier liegt der Schwerpunkt im Leistungsschwimmen. Die Ausdauer wird gesteigert, die Schwimmarten werden verfeinert. Das Schmetterlingsschwimmen wird richtig geübt.

 
 
    
 

Anmerkung:

Die hier angegebenen Gruppeninhalte sind nicht statisch und nicht sklavisch einzuhalten. Jedes Kind entwickelt sich anders. Die endgültige Einteilung der Gruppen unterliegt letztlich der Einschätzung der Trainer über den Leistungsstand des Aktiven.

Sportschwimmen für Erwachsene

 

Diese Gruppe richtet sich an alle Erwachsenen, auch an die Eltern unserer Aktiven, die für die eigene Fitness ein paar Bahnen schwimmen wollen.

 

Auf Anfrage kann auch ein Trainingsplan erstellt und an Wettkämpfen teilgenommen werden.

Aqua-Fitness

Leider muss der Aqua-Fitness-Kurs donnerstags bis auf Weiteres abgesagt werden !           (Stand: 07.05.2015)

Die PSV-Schwimmabteilung bietet Aqua-Fitness an, Wassergymnastik für Jung und Alt. Wohlbefinden und Entspannung vom Alltag ist unser Ziel. Dass daneben bei unserer aktiven Aqua-Fitness noch reichlich Kalorien verbrannt werden, ist nicht nur Nebensache.

 

Einmal Schnuppern ist möglich, und zwar donnerstags von 19:00 bis 20:00 Uhr im Hallenbad Obermeiderich.

 

Also:      Für jedermann das Richtige.

 

Kosten:  Nur PSV-Mitglied werden (Monatsbeitrag = 10 €)