PSV-Team erreicht bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften einen guten fünften Platz

 

Vergangenen Samstag fanden in Velbert die Westdeutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften der U14 statt. Hierbei erzielte die Jungen-Mannschaft des PSV Duisburg einen guten fünften Platz.

Nachdem sich das Team des PSV im Achtelfinale zunächst mit 3:2 gegen den TV Wolbeck durchsetzen konnte, unterlag man in der nächsten Runde gegen den späteren Zweitplatzierten Sport-Union Annen. In der Trostrunde kämpfte sich die Mannschaft des PSV aber mit deutlichen Siegen gegen den SV 1860 Minden (4:1) und gegen den TSC Münster-Gievenbeck (5:0) bis in das kleine Finale vor. Dieses ging leider mit 1:4 verloren. Angesichts der Tatsache, dass die Jungen-Mannschaft U14 des PSV in den oberen Gewichtsklassen schwach besetzt war, ist der resultierende fünfte Platz nach drei Siegen dennoch ein sehr respektables Ergbnis.

 

psv Judo 20181010 WdVMM U14
Für den PSV gingen an den Start: Yunus Vural (-37 kg), Anton Serdyuk (-42 kg), Seid Vejzovic (+55 kg), Michael Hoppe (-48 kg), Elias Zuralski (-55 kg) (hinten, v. l. n. r.); Ben Hoppe (-48 kg), Lucian Gumny (-37 kg), Alperen Kirgiz (-42 kg), Alexander Lähr (vorne, v. l. n. r.); Betreuer: Niccolo Amato

 

 

Autor: Luca Simon