PSV-Judokas übernehmen Tabellenführung
 
 
Das männliche U16-Team des PSV Duisburg bleibt in der Judo-Bezirksliga weiterhin ungeschlagen. Gegen die starke Mannschaft aus Mönchengladbach gab es am dritten Kampftag ein 5:5-Unentschieden und gegen Gastgeber JC Kempen einen 6:4-Sieg.
 
Leider konnte die Gewichtsklasse bis 52 kg nicht besetzt werden. So lag der PSV im ersten Kampf gegen den 1. JC Mönchengladbach nach dem ersten Durchgang mit 2:3 zurück. Benjamin Jakobs (bis 66 kg) und Dawid Rajzyngier (bis 58 kg) hatten die Punkte erzielt. Soufien Manai (bis 46 kg) eröffnete den zweiten Durchgang mit einem Sieg. Bei einem 3:5-Rückstand konnten Philipp Dworzak (über 66 kg) und Dawid Rajzyngier die letzten beiden Kämpfe gewinnen und den verdienten Ausgleich herstellen.
 
Gegen den JC Kempen sorgten Soufien Manai, Philipp Dworzak und Dawid Rajzyngier für die 3:2-Führung zur Halbzeit. Sie wiederholten ihre Erfolge im zweiten Durchgang und sicherten damit den 6:4-Sieg.
 
Mit dem Gewinn von drei Punkten übernahmen die PSV-Judokas vor dem letzten Kampftag die Tabellenspitze. Am 2. Juni empfängt der PSV in der Sporthalle der Gertrud-Bäumer-Kollegschule die bisher sieglose SG Essen-Schönebeck. Mit einem Erfolg könnte die Meisterschaft in der zum zweiten Mal durchgeführten Bezirksliga erkämpft werden.
 
 
 
psv Judo 20170523 Bezirksliga U16 1
 Das PSV-Team nach den Kämpfen (von rechts nach links): Philipp Dworzak, Soufien Manai, Dawid Rajzyngier, Benjamin Jakobs, Till Hoppe und PSV-Abteilungsleiter Erik Gruhn
 
Autor: Luca Simon