PSV-Judokas bei den Nordrhein-Einzelmeisterschaften erfolgreich

 

Bei den Nordrhein-Meisterschaften der Altersklasse U13 in Velbert sicherten sich einige junge Athletinnen und Athleten des PSV Duisburg Medaillenränge in der höchsten Meisterschaftsebene ihrer Alterklasse.

In der Gewichtsklasse bis 44 kg der Mädchen erkämpfte sich Sunna Schröter einen starken zweiten Platz. Nachdem sie im Halbfinale eine Gegnerin bezwungen hatte, gegen die sie schon häufiger verloren hatte, musste sie sich erst im Finale geschlagen geben.

Bei den Jungen konnten alle PSV-Judokas eine Medaille erringen: Emin Manai (-31 kg), jüngster Jahrgang der Altersklasse U13, erreichte, obwohl er in einer höheren Gewichtsklasse als bei den Kämpfen der niedrigeren Ebenen antrat, einen dritten Platz. Ebenso Alexander Lähr (-43 kg): Er unterlag erst im Halbfinale und gewann dann das kleine Finale -- zwei Mal --. Wegen eines Fehlers in der Liste, musste er den Kampf um den dritten Platz wiederholen, ließ sich aber nicht beirren und gewann den Kampf souverän. Ähnlich lief es für Stuart Jakobs (-55 kg), der auch erst im Halbfinale verlor und sich danach durch einen Sieg die Bronzemedaille sicherte.

Für das Highlight sorgte Daniel Rempel in der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm. Zahlreiche, souverän mit Schulterwurf gewonnene Kämpfe brachten ihm die Goldmedaille und den Meistertitel, obwohl er nicht einmal dem  ältesten Jahrgang der Alterklasse angehört.

Die Norhein-Meisterschaften sind für die U13 die höchste Meisterschaftsebene. Für viele Athletinnen und Athleten ist eine Platzierung ein wichtiger Schritt, um in den Bezirkskader aufgenommen zu werden.

 

psv Judo 20181108 Jungs psv Judo 20181108 Sunna2
Alexander Lähr, Daniel Rempel und Stuart Jakobs (v. l.) Sunna Schröter

 

 

Autor: Luca Simon