Anfänge / ab 1930 / ab 1952 / ab 1959 / ab 1970 / ab 1981 / ab 1990

Ab 1930

1930 kommt dann auch unsere Schwimmabteilung ins Spiel, die von Polizei Leutnant Pindur gegründet wird. Mit dem Polizei Wachtmeister Borgards bekommen wir den ersten Pressewart.

Der Vorsitzende Reichsausschuss Polizeisport (von Kajewski) erläßt 1931 einen Aufruf, durch den die Deutschen Polizeimeisteschaften wegen schwerer Notlage des Vaterlandes verboten wird. Zwei Jahre später (1933) zerbricht das organisatorische Gefüge des Vereins durch die Trennung der Landespolizei und der Schutzpolizei. Viele Offiziere, die aktiv das Vereinsleben bestreiten, werden versetzt. Trotzdem erreicht die Leichtathletikmannschaft den 2.Platz in der Punktwertung., gleich hinter Berlin. Der Deutsche Reichsausschuss löst den Polizeisport auf, gründet ihn aber gleich wieder. Allerdings unter der Leitung eines ständigen Referats im Reichsministeriums. Der freien Entfaltung ist somit erstmal ein Ende gesetzt und doch stellt Karl Robertz eine Fußball- und eine Handballmannschaft auf.

Den 3.Platz belegen Hans Berger und Kollegen 1934 bei der Polizei Meisterschaft im Mannschaftsstraßenrennen für schwere Dienstfahrräder. Das ein Polizei Verein durchaus ein Spielball der Politik ist, stellt sich 1937 wieder mal dar, als ein Erlaß des Reichsministers allen Polizei Beamten die Mitgliedschaft im PSV befiehlt.

Die Fußballer steigen 1938 vom Kreis- in die Bezirksklasse auf und behaupten die Tabellenspitze, obwohl sie das Pokalspiel gegen den VfvB Alsum verlieren. Der Kriegsbeginn 1939 bringt das Vereinsleben wieder mal zum erliegen.

Als das Deutsche Reich am 8. Mai 1945 Kapituliert, wird der PSV von den Alliierten aufgelöst. Doch schon 1947 wird mit der Jahreshauptversammlung der Verein erneut mit fünf Abteilungen auf die Plattform des Ruhrgebietes gestellt. Eine Werbeaktion beendet im gleichen Jahr auch den „Behördenverein“ und macht den PSV allen Bürgern zugänglich, so daß der Verein endlich einen „zivilen Anstrich“ bekommt. Zu den sechs bestehenden Abteilungen kommen 1949 die Tischtennis- und (erneut) die Faustballabteilung. Ein Polizei Sportfest findet in Duisburg und Hamborn zum ersten Mal statt. Ein Jahr später stellt der PSV mit Feldkamp den Polizei Landesmeister im Schwergewichtsboxen.