Gold, Silber und Bronze für die Masters des Polizei-SV Duisburg
bei der 22. Deutschen Masters-Wasserball-Meisterschaft 2017 in Hamburg
 
Duisburg, 27. Juni 2017 / E.St.
 
Bei der 22. Deutschen Masters-Wasserball-Meisterschaft vom 23. bis 25. Juni 2017 in Hamburg waren die PSV-Wasserballer äußerst erfolgreich.
 
In der Altersklasse 55 + konnten die PSV-Masters eine Silbermedaille und damit die Deutsche Vize-Meisterschaft erringen.
 
In der Altersklasse 50 + gewannen die PSV-Wasserballer die Bronzemedaille.
 
In der Altersklasse 70 + wurde unser PSV-Wasserballer Willi Stecker mit dem SV Cannstatt Deutscher Meister und holte Gold.
 
Unser Experiment, mit 25 Wasserballern aus 9 Vereinen unter dem Namen des PSV bei der Masters-DM zu starten, ist also voll aufgegangen.
 
Altersklasse 50 Jahre und älter / Bronzemedaille:
Das Auftaktspiel gegen Blau-Weiß Bochum ging leider mit 3:7 verloren und die Aussichten auf das Halbfinale standen schlecht. Gegen die SVg Münster 91 gab es jedoch einen knappen 6:5-Sieg, so dass das Halbfinale erreicht war.
 
Im Halbfinale waren ausgerechnet die Waterpolomasters Duisburg, mehrfacher Deutscher Meister, Gegner des PSV. In den vergangenen Jahren immer hoffnungslos unterlegen, ging der PSV zunächst sogar in Führung. Dann setzten sich der mit Ex-National- und Bundesligaspieler gespickte Ortsrivale jedoch etwas ab und ging in Führung. Spannend blieb es jedoch bis zum Schluss. In letzter Minute konnten die PSV-Wasserballer noch auf den auch für den Gegner überraschend knappen Endstand von 5:6 verkürzen. Leider wurde damit das Endspiel verpasst, als Lohn für die sehr gute Leistung blieb jedoch das Spiel um Platz 3.
 
Im Spiel um Platz 3 gegen Blau-Weiß Bochum zeigten die PSV-Masters eine unglaubliche Leistung, vor allem Torwart Volker Massenkeil. Obwohl im Hinspiel noch verloren, fegten die PSV'er mit einer kämpferisch und spielerisch starken Leistung die Bochumer mit 10:3 Toren weg und holten sich die vielumjubelte Bronzemedaille. Nur Michael Eichbaum, Jens Oberhoff und Wolfgang Hinkler als stärkste Spieler zu bezeichnen, wäre ungerecht, denn auch alle übrigen PSV-Spieler zeigten Bestleistungen.
 
Deutscher Meister wurde in der AK 50+ nicht unerwartet die WPM Duisburg vor dem Charlottenburger SV.
 
IMG 2232 
 
Für den PSV spielten in der AK 50+ (erzielte Tore): Volker Massenkeil (Torwart), Christian Schrade (1), Wolfgang Hinkler (2), Norbert Walter (1), Jens Oberhoff (5), Ralf Dillig (2), Dirk Weyer (3), Andreas Tadday, Michael Eichbaum (6), Axel Rosenke (1), Klaus Beunink (3), Ulrich Matzken (Torwart), Frank Blümer, Norbert Ridder, Erfolgscoach: Hans-Gerd Knorr.
 
 
 
Altersklasse 55 Jahre und älter / Silbermedaille und Deutscher Vize-Meister:
Einen guten Start in das Turnier legten die 55'iger des PSV hin. Blau-Weiß Bochum wurde im Auftaktspiel nach guter Leistung mit 6:5 Toren geschlagen. Dabei war Torwart Harry Meyer der vielumjubelte Matchwinner.  Das 2. Spiel gegen den WV Darmstadt war sehr mühsam. Nach einem 0:4-Rückstand konnte der PSV im letzten Viertel wenigstens noch auf 3:4 verkürzen.
 
Chancenlos dagegen waren die PSV-Masters im 3. Turnierspiel gegen den späteren Deutschen Meister SV Cannstatt. Die mit dem vielfahren Nationalspielen und dreifachen Olympiateilnehmer Frank Otto angetretenen Cannstätter ließen nichts zu, so dass der PSV deutlich mit 9:2 Toren verlor.
 
Dennoch eröffnete das letzte Turnierspiel den PSV-Masters noch die Möglichkeit, mit einem Sieg über den SC Düsseldorf nach Edelmetall zu greifen. Düsseldorf, gegen den der PSV in früheren Jahren nie eine Chance hatte und auch mit einer Reihe von Ex-National- und Bundesligaspieler antrat, war sich seine Sieges sicher und wurde prompt vom PSV überrascht. Norbert Ridder hämmerte gleich zu Anfang seinen ersten Schuss ins Düsseldorfer Tor. Diese Führung gab der PSV nicht mehr ab und erkämpfte sich mit Mann und Maus einen letztlich hochverdienten 8:5-Sieg gegen den ehemaligen Welt- und Europameister aus Düsseldorf.
 
Die Freude bei den PSV-Wasserballern war nach Spielschluss überschwänglich bis euphorisch, aber auch verständlich, hatten sie doch die sicher unerwartete Silbermedaille und damit die Deutsche Vize-Meisterschaft gewonnen.
 
 IMG 2231
 
Für den PSV spielten in der AK 55+ (erzielte Tore):  Harry Meyer (Torwart), Axel Lettmann, Klaus Czernia (3), Wolfgang Hinkler (1), Norbert Ridder (7), Frank Blümer (1), Dieter Büttner (1), Dieter Blisginnis (1), Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr (5), Udo Beunink, Hermie van Ophuizen, Rainer Kuhnes (Torwart), Ulrich Matzken (Torwart), Martin Berger, Erfolgscoach: Axel Rosenke.
 
 
Fazit:
Erst Ende 2016 hatte sich die jetzt so überaus erfolgreiche Spielgemeinschaft aus Spielern des PSV Duisburg, der WSG Oberhausen, des SV Bayer Uerdingen, der WSF Mülheim 12, des Kevelaer SV, der SWG MG-Rheydt, der DJK Poseidon Duisburg, des SC Aqua Köln und der SV Krefeld 72 gebildet. In den folgenden Monaten wurde die Grundlage der jetzigen Medaillenerfolge durch das gemeinsame Training in Duisburg-Walsum, Oberhausen, Uerdingen und Mülheim/Ruhr gelegt. Dabei ist eine tolle Kameradschaft zwischen den PSV-Spielern und den Gastspielern entstanden, die sicher auch zu dieser hervorragenden Gesamtleistung geführt hat.  Schon jetzt ist klar, dass das Gemeinschaftstraining fortgeführt und als Ziel gesetzt wird, im nächsten Jahr auf Meisterschaftsjagd zu gehen.
 
 
Altersklasse 70 und älter / Goldmedaille und Deutscher Meister Willi Stecker:
Auch in diesem Jahr konnte unser Senior Willi Stecker wieder als Gastspieler des SV Cannstatt die Goldmedaille und die Deutsche Meisterschaft errringen. In zwei Spielen gegen den SV Poseidon Hamburg setzten sich die Cannstätter mit Willi Stecker klar durch.
 
Willi Stecker (76 Jahre) wurde außerdem als ältester Spieler des Turniers mit einer Sonderurkunde geehrt. Ein Vorbild nicht für die PSV-Wasserballer, die ihrem Willi zu seinem Erfolg herzlich gratulierten.
 
IMG 2219
 
 
 
 
 
Vorschau auf die 22. Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2017
PSV ist mit einer "Niederrheinauswahl" zum 9. Mal bei der Masters-DM in Hamburg dabei !
 
Duisburg, 11. Mai 2017 / E.St.
 
Vom 23. bis 25. Juni 2017 findet die 22. Deutsche Wasserball-Masters-DM wieder einmal auf der Vereinsanlage des SV Poseidon Hamburg statt. 26 Vereine aus ganz Deutschland schicken 43 Teams in neun Altersklassen in das Rennen um Titel und Medaillen. Es werden 73 Spiele in den beiden Becken des Poseidon-Freibades stattfinden, um die Deutschen Meister in den einzelnen Altersklassen und die Nächstplatzierten zu ermitteln. Am Start werden wieder eine Vielzahl von Ex-Nationalspielern und Ex-Bundesligaspielern aus verschiedenen Vereinen sein, so dass wieder mit hochklassigem Wasserball gerechnet werden kann.
 
Die PSV-Masters treten mit zwei Mannschaften in den Alterklassen 50+ sowie 55+ an. Viel besser als in den Vorjahren dürften die Medaillenchancen der PSV-Wasserballer diesmal sein, da sie sich zum einen mit den Wasserballern der WSG Oberhausen zusammengetan haben. Darüberhinaus werden die PSV-Wasserballer durch weitere "Zweitstarter" von den Vereinen SV Bayer Uerdingen, SGW Möchengladbach-Rheydt, SV Krefeld 72, SC Aqua Köln, DJK Poseidon Duisburg, Kevelaer SV und WSF Mülheim 12 zu einer "Niederrheinauswahl" verstärkt. 
 
Insgesamt gehören 28 Spieler aus 8 Vereinen zum PSV-Kader. Nachdem in den letzten Wochen und Monaten auch schon gemeinsam auf die Masters-DM hin in Walsum/PSV, Oberhausen/WSGO und Uerdingen/Bayer trainiert wurde und auch in den nächsten Wochen weiter trainiert wird, sind natürlich die Träume und Hoffnungen groß.  Medaillen, ob Gold, Silber oder Bronze, werden hoffentlich Lohn der intensieven Vorbereitungen sein. Bereits jetzt ist aber schon eine tolle Kameradschaft zwischen den PSV-Wasserballern und all ihren Gastspielern entstanden, die sicherlich auch weiter bestehen bleiben wird.
 
Die Spiele der PSV-Masters sind wie folgt terminiert:
 
Altersklasse 55+:
Feld A: Fr.,  23.06.2017, 14:20 Uhr = SV Blau-Weiss Bochum - PSV Duisburg
Feld B: Sa., 24.06.2017, 13:40 Uhr = PSV Duisburg - WV Darmstadt
Feld A: Sa., 24.06.2017, 19:00 Uhr = SV Cannstatt - PSV Duisburg
Feld B: So., 25.06.2017, 09.00 Uhr = PSV Duisburg - Düsseldorfer SC 1898
 
Altersklasse 50+:
Feld B: Fr.,  23.06.2017, 17:40 Uhr = PSV Duisburg - SV Blau-Weiss Bochum
Feld B: Sa., 24.06.2017, 10:20 Uhr = SV Münster 1891 - PSV Duisburg
anschl. Sa. + So.  Platzungsspiele, Halbfinale, Platz 3 und Finale
 
Die Siegerehrungen mit Medaillenübergabe finden am Sonntag um 15:00 Uhr statt.
 
Die PSV-Aufgebot besteht aus folgenden 28 Spielern aus 8 Vereinen:
Volker Massenkeil (Tor), Christian Schrade, Frank Schupp, Norbert Walter, Jens Oberhoff, Ralf Dillig, Dirk Weyer, Andreas Tadday, Michael Eichbaum, Axel Rosenke, Klaus Beunink, Ulrich Matzken (Tor), Harry Meyer (Tor), Axel Lettmann, Klaus Czernia, Wolfgang Hinkler, Norbert Ridder, Frank Blümer, Dieter Büttner, Dieter Blisginnis, Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr, Udo Beunink, Hermie van Ophuizen, Karl Winkels, Martin Berger, Walter Rörtgen, Rainer Kuhnes (Tor).
 
 
22. Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2017 im Hamburg

„Da wächst was zusammen“

Geschrieben am 20. Januar 2017 von Ulrich Matzken / WSGO

Die Masters der WSG Oberhausen und des PSV Duisburg starten gemeinsam bei der Deutschen Masters-Wasserball-Meisterschaft vom 23. bis 25. Juni 2017 in Hamburg.          

Wer die Masters der WSGO vergeblich im Meldeergebnis der Masters-DM in Hamburg gesucht hatte, dem sei gesagt, die WSGO existiert weiter, wird nur bei dem DM gemeinsam mit dem PSV Duisburg unter dessen Namen an den Start gehen.

Zum Hintergrund: Schon immer haben einige Spieler über das Zweitstartrecht beim PSV Duisburg gespielt. Um aber zwei deutlich stärkere Mannschaften in der Altersklasse 50+ und AK 55+ an den Start zu schicken, entstand die Idee, alle Oberhausener Spieler mit Zweitstartrecht für den PSV Duisburg auszustatten, hinzukommen weitere Spieler aus Uerdingen, so dass zwei deutlich verstärkte Mannschaften nun in Hamburg an den Start gehen können.   

Trainingsmöglichkeiten sind mit den Standorten in Oberhausen, Duisburg und Uerdingen ebenfalls reichlich vorhanden.                                                                 

„Da wächst was zusammen“, so Axel Rosenke, Masters-Spieler der WSGO. Ob sich dies in verbesserte Platzierungen oder sogar in Medaillen bei der Masters-DM niederschlagen wird, bleibt abzuwarten.               

Im Bezirk Ruhrgebiet starten beide Mannschaften jedoch weiterhin unter ihrem Namen, die WSG Oberhausen in der Bezirksliga Ruhrgebiet, der PSV Duisburg in der Bezirksliga.

öö                         nööööö

 
PSV-Masters nur Vierter bei der Wasserball-DM 2016 in Düsseldorf
 
Duisburg, 22. Juni 2016 / E.St.
 
Teilgenommen haben die PSV-Wasserballer zwar an den 21. Deutschen Masters-Wasserball-Meisterschaften 2016 im neuen Düsseldorfer Rheinbad. Zu mehr gereicht, vor allem zu einer Medaille, hat es jedoch in diesem Jahr leider nicht.
 
Wenn die PSV-Masters in der Altersklasse 55+ auch drei deutliche Niederlagen hinnehmen mussten. Gegen die mit ehemaligen National- und Bundesligaspielern gespickten Mannschaften aus Cannstatt (5:13), Düsseldorf (5:12) und Bochum (5:11) haben sie sich trotzdem noch achtbar geschlagen. Im letzten Spiel gegen Bochum hätte sogar ein Unentschieden gereicht, um eine Bronzemedaille zu erringen. Dies wäre aber nur möglich gewesen, wenn die PSV-Masters hätten in Bestbesetzung antreten können. Dies war jedoch in diesem Jahr leider nicht der Fall.
 
Bei der Masters-DM 2016 spielten für den PSV:
Harry Meyer (Tor), Willi Stecker, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Hermie van Ophuizen, Dieter Büttner, Dr. Rainer Bachran, Udo Juntermanns, Hans-Gerd Knorr (Kapitän), Wilfried Kleinke, Walter Rörtgen, Karl Winkels und Rainer Kuhnes (Tor).
 
Willi Stecker / PSV erneut Deutscher Meister mit dem SV Cannstatt:
Willi Stecker (75 Jahre) wurde auch in diesem Jahr in der Altersklasse 70+ als Gastspieler des SV Cannstatt Deutscher Meister. Dazu gratulieren alle PSV-Wasserballer herzlich.
 
2016 06 19 12 44 55b
 PSV-Masters 2016 in Düsseldorf
Von links: Ernst-Dieter Stolte, Wilfried Kleinke, Hermie van Ophuizen, Julius Bolmes, Dieter Büttner, Rainer Kuhnes, Walter Rörtgen, Hans-Gerd Knorr, Karl Winkels, Harry Meier, Dr. Rainer Bachran. Es fehlen: Klaus Czernia, Udo Juntermanns.
 
 
 
21. Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2016 in Düsseldorf
        8. Teilnahme für die PSV-Wasserballer
 
Duisburg, 1. Juni 2016 / E.St.
 
Die 21. Deutschen Masters-Wasserball-Meisterschaften finden vom 17. bis 19. Juni 2016 in neuen Düsseldorfer Rheinbad statt.
 
Für die neun Herren - und die eine Damen - Altersklassen haben 26 Vereine insgesamt 42 Team-Meldungen abgegeben. Insgesamt sind an den drei Tagen 67 Spiele zu absolvieren, bis die Deutschen Meister in den einzelnen Altersklassen feststehen.
 
Die PSV-Wasserballer haben eine Mannschaft der Altersklasse 55 Jahre und älter gemeldet. In dieser Altersklasse treffen sie auf die Mannschaften des SV Cannstatt, des Düsseldorfer SC und des SV Blau-Weiss Bochum.
 
Die Spiele der PSV-Wasserballer sind wie folgt terminiert worden:
 
Samstag, 18. Juni 2016, 11:40 Uhr  =  PSV Duisburg - SV Cannstatt
Samstag, 18. Juni 2016, 17:40 Uhr  =  Düsseldorfer SC - PSV Duisburg
Sonntag,  19. Juni 2016, 11:40 Uhr  =  PSV Duisburg - Blau-Weiss Bochum
 
Nachdem die PSV-Wasserballer im letzten Jahr die Silbermedaille errungen haben und Deutscher Vize-Meister geworden sind, sehen in diesem Jahr die Erfolgsaussichten nicht so rosig aus. Mit Karl-Peter Krismanek, Dieter Blisginnis (beide Urlaub) und Axel Lettmann (Krankheit) fehlen drei wichtige Spieler. Für den mit Schulterproblemen kämpfenden etatmäßigen Torwart Rainer Kuhnes konnte mit Harry Meyer von der WSG Oberhausen kurzfristig ein neuer Torwart gefunden werden. Kurzfristig ist auch noch Jean-Yves Guray vom Kevelaer SV als Spieler zum PSV gekommen.  Mit diesen neuen Spielern wollen die PSV-Wasserballer gegen die Ex-National- und Bundesligaspieler aus Cannstatt, Düsseldorf und Bochum ihr Bestes geben.
 
Das PSV-Aufgebot für die Masters-DM besteht aus 14 Spielern, davon 8 Zweitstarter aus anderen Vereinen:
Harry Meyer (Tor), Willi Stecker, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Hermie van Ophuizen, Jean-Yves Guray, Dieter Büttner, Dr. Rainer Bachran, Udo Juntermanns, Hans-Gerd Knorr (Kapitän), Wilfried Kleinke, Walter Rörtgen, Karl Winkels und Rainer Kuhnes (Tor).
 
 
 
Deutsche Vize-Wasserballmeisterschaft 2015 für PSV-Wasserball-Masters !
 
 IMG 1809 2
Duisburg, 22. Juni 2015 / E.St.
 
Mit einem grossen sportlichen Erfolg kehrten die PSV-Masters von den Deutschen Wasserball-Meisterschaften der Masters vom 19. bis 21. Juni 2015 in Hamburg zurück.
 
In der Alterklasse 55 Jahre und älter wurden die PSV-Wasserballer  Deutscher Vize-Wasserballmeister 2015.
 
Leider nahmen in dieser Altersklasse nur drei Mannschaften teil. Im 1. Spiel mussten die PSV-Wasserballer gegen den Ex-Europameister SV Cannstatt antreten. Bei den Cannstättern spielten überwiegend ehemalige National- und Bundesligaspieler mit. Daher hatten die PSV-Wasserballer von vornherein kaum Chancen in diesem ungleichen Duell. Die deutliche 3:15-Niederlage war daher nicht überraschend, hätte aber moderater ausfallen können, wenn sich die PSV-Wasserballer nicht so viele unnötige Fehler geleistet hätten.
 
Im 2. Spiel gegen den KSV Neptun Berlin hätte dem PSV schon ein Unentschieden für die Silbermedaille gereicht. Die PSV-Masters wollten jedoch den Sieg und gingen entsprechend motiviert zur Sache. Nach einem spannenden Spielverlauf setzen sich die PSV-Wasserballer knapp, aber verdient mit 8:6 Toren durch.
 
Grosser Jubel herrschte nach diesem Sieg bei den PSV-Wasserballern und dessen Anhang, der auch noch anhielt, als bei der Siegerehrung den PSV-Spielern die Silbermedaillen umgehängt wurden.
 
Für den PSV spielten: Rainer Kuhnes (Tor), Axel Lettmann, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Hermie van Ophuizen, Dieter Büttner, Rainer Bachran, Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr, Walter Rörtgen, Willi Stecker, Uwe Secander.
 
Trainer / Betreuer:  Ernst-D. Stolte / Axel Stecker
 
In Memory:  Heinz-Gerd Blisginnis, Reiner Nilges
 
Die PSV-Schwimmabteilung gratuliert ihren Wasserballer zu diesem grossartigen Erfolg !
 
Eine besondere Gratulation gilt auch unserem ältesten PSV-Master Willi Stecker (74 Jahre), der als Gastspieler mit dem SV Cannstatt in der Altersklasse 70 + wieder Deutscher Meister wurde. IMG 1811
Willi Stecker 
 
 
20. Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2015 in Hamburg
 
Schon 7. Teilnahme für die PSV Wasserballer !
 
Duisburg, 20. Mai 2015 / E.St.
 
Für die Teilnahme an der 20. Deutschen Meisterschaft der Masters im Wasserball vom 19. bis 21. Juni 2015 haben 38 Mannschaften aus 27 Vereinen in 9 Altersklassen gemeldet. Das größte deutsche Wasserballturnier wird bereits zum 12. Mal in Hamburg in der schön gelegenen und ideal geeigneten Badanlage des SV Poseidon Hamburg am Olloweg ausgetragen.
 
Die PSV-Masters haben für die Altersklasse 55+ gemeldet und treffen dort auf folgende Mannschaften:
 
Altersklasse 55 Jahre und älter (AK 55+):
1. SV Cannstatt
2. Köpenicker SV Neptun Berlin
3. PSV Duisburg
 
Nach dem bereits vorliegenden Spielplan stehen für den PSV folgende Spiele fest:
 
Samstag, 20. Juni 2015, 12:00 Uhr = PSV Duisburg - SV Cannstatt
Sonntag, 21. Juni 2015, 12:15 Uhr = PSV Duisburg - Köpenicker SV Neptun Berlin
 
Das PSV-Aufgebot besteht aus 13 Spielern, davon 5 Zweitstarter aus anderen Vereinen, und zwar:
Rainer Kuhnes (Tor), Axel Lettmann, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Hermie von Ophuizen, Dieter Büttner, Dr. Rainer Bachran, Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr, Walter Rörtgen, Willi Stecker, Karl Winkels, Ernst Stolte (Tor).
 
Bei der 7. Turnierteilnahme müssen die PSV-Masters leider erstmals auf ihren verstorbenen langjährigen Mannschaftskameraden Heinz-Gerd (Gassi) Blisginnis verzichten. Zur Erinnerung an "Gassi" wird seine Kappennummer Nr. 6 während des Turniers freigelassen. Ausserdem wird die Nr. 6 auf allen Polo-Shirts der PSV-Wasserballer zum Gedenken aufgedruckt.
 
 
 
 

PSV-Wasserballer verpassen bei der Masters-DM 2014 in Uerdingen nur knapp die Silbermedaille

Duisburg, 30. Juni 2014 / E.St.

Die 19. Deutschen Wasserball-Meisterschaften der Masters in Krefeld-Uerdingen gehören schon wieder der Vergangenheit an. Obwohl das Wetter mit einigen Regenschauern es nicht gut meinte, sorgten die knapp 500 Aktive (50 Mannschaften) in den 10 Altersklassen über 30 bis über 70 Jahre für spannenden Wasserballsport. Zu bestaunen waren eine Vielzahl von National- und Bundesligaspieler der vergangenen Jahrzehnte.

Die PSV-Wasserballer hatten in der Altersklasse 55+ gemeldet und trafen dort auf den SV Cannstatt, dem Ex-Europameister, und auf den Düsseldorfer SC, dem Ex-Weltmeister. Wahrlich keine leichte Aufgabe, zumal mit Torhüter Ernst Stolte krankheitsbedingt und Heinz-Gerd Blisginnis dienstlich bedingt noch zwei Spieler ausfielen. Für Stammtorhüter Ernst Stolte konnte noch kurzfristig der Ex-Bundesligatorwart Alex Kiss vom Düseldorfer SC verpflichtet werden, der mehr als nur Ersatz war.

1. Spiel: SV Cannstatt - PSV Duisburg = 13:8

Im ersten Spiel gegen den SV Cannstatt lagen die PSV-Masters schnell mit 0:6 Toren zurück. Aufgeben gibt es nicht, daher kämpften die PSV-Masters weiter, so dass die Niederlage mit 8:13 Toren noch relativ knapp ausfiel. Klaus Czernia und Dieter Büttner waren mit je 2 Toren die besten PSV-Torschützen. Insgesamt eine starke und zufriedenstellende Leistung der PSV-Masters.

2. Spiel: Düsseldorfer SC - PSV Duisburg = 7:5

Im zweiten Spiel gegen den Düsseldorfer SC mussten die PSV-Masters gegen eine Mannschaft aus Düsseldorf antreten, die in ihren Reihen eine Vielzahl von Ex-National- und Bundesligaspielern hatte. Die PSV-Wasserballer ließen sich nicht beirren, spielten hervorragend und lagen im 3. Viertel noch mit 4:3 Toren vorne. Im letzten Viertel reichte die Kraft nicht mehr ganz und die Schiris spielten auch nicht mehr mit, so dass das Spiel knapp mit 7:5 Toren verloren ging. Bester Torschütze war auch hier Klaus Czernia mit 2 Toren.

Da im letzten Gruppenspiel der AK 55+ der SV Cannstatt den Düsseldorfer SC mit 10:2 besiegte, ergab sich folgender Endstand: Cannstatt wurde Deutscher Meister und holte die Goldmedaille, Düsseldorf wurde Zweiter und holte Silber und der PSV Duisburg wurde Dritter und gewann die Bronzemedaille.  Ein durchaus mögliches Unentschieden gegen Düsseldorf hätte gereicht und es wäre für den PSV eine Silbermedaille geworden.

Der PSV trat bei der Masters-Wasserball-DM mit folgenden Spielern an (Tore):

Alexander Kiss (Tor), Willi Stecker, Klaus Czernia (4), Julius Bolmes (1), Hermie van Ophuizen (1), Dieter Büttner (2), Karl-Peter Krismanek (2), Hans-Gerd Knorr (2), Wilfried Kleinke, Dr. Rainer Bachran (1), Walter Rörtgen.

 

Willi Stecker / PSV

Eine besondere Ehrung wurde wieder PSV-Wasserballer Willi Stecker (73 Jahre)zuteil. Wie im vergangenem Jahr gewann er als Gastspieler mit dem SV Cannstatt in der Altersklasse 70+ die Deutsche Meisterschaft und holte eine Goldmedaille.

Herzlichen Glückwunsch an unseren fitten Willi für diese tolle Leistung !

Bei der abschliessenden Siegerehrung freute sich nicht nur Willi Stecker über seine Goldmedaille, sondern auch alle PSV-Masters über ihre Bronzemedaille.

Ernst-Dieter Stolte

PSV-Abteilungsleiter

PSV-Vorschau auf die Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2014 in Uerdingen
 

Duisburg, 19. Mai 2014 / E.St

Die 19. Deutschen Masters-Wasserball-Meisterschaften finden vom 27. bis 29. Juni 2014 in der Traglufthalle des SV Bayer Uerdingen statt.

Da neun Stammspieler je Altersklasse benannt werden mussten, konnte der PSV in diesem Jahr leider nur eine Mannschaft melden. Die PSV-Masters treten nur in der Altersklasse 55 + an.

Nach dem nun vorliegenden Spielplan haben die PSV-Masters folgende Spiele auszutragen:

Samstag, 28. Juni 2014, 15:00 Uhr = SV Cannstatt - PSV Duisburg

Samstag, 28. Juni 2014, 19:45 Uhr = PSV Duisburg - Düsseldorfer SC

Egal wie die Spiele ausgehen, die PSV-Wasserballer haben bereits eine Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft sicher !

Einen Neuzugang haben die PSV-Masters auch noch zu verzeichnen. Von der WSG Oberhausen kommt Dr. Rainer Bachran, der vor rd. 35 Jahren bereits mehrere Jahre für den PSV gespielt hat.

Bei der Masters-DM In Uerdingen tritt der PSV mit folgenden 13 Wasserballern an:

Ernst-Dieter Stolte (Tor), Willi Stecker, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Hermie van Ophuizen, Heinz-Gerd Blisginnis, Dieter Büttner, Dieter Blisginnis, Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr, Wilfried Kleinke, Dr. Rainer Bachran, Walter Rörtgen.

 Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2014 in Krefeld-Uerdingen

PSV-Masters sind zum 6. Mal bei der Masters-DM in Uerdingen dabei !

Duisburg, 22. Febr. 2014 / E.St.

Wie DSV-Rundenleiter Frieder Class mitteilte, haben für die 19. Deutsche Wasserball-Meisterschaft der Masters vom 27. bis 29. Juni 2014 insgesamt 32 Vereine aus der gesamten Bundesrepublik 50 Wasserball-Teams für die 10 Altersklassen gemeldet, ein neues Rekordergebnis.

Schwieriger war es, einen Ausrichter für diese Mammut-Veranstaltung zu finden. Letztlich hat sich der SV Bayer Uerdingen bereit erklärt, die Masters-DM auf seinem Vereinsgelände in Krefeld-Uerdingen auszurichten. Gespielt wird in der Bayer-Traglufthalle am Waldsee und im Waldsee selbst. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter und die Temperaturen vor allen bei den Spielen im Waldsee mitspielen.

Da in diesem Jahr bei Meldung mehrerer Mannschaften erstmals neun Stammspieler benannt werden mussten, konnte der PSV leider nur eine Mannschaft melden. Die PSV-Masters treten in der Altersklasse 55+ an und treffen dort auf folgende Mannschaften:

Altersklasse 55 Jahre und älter (AK 55+)

1. Düsseldorfer SC

2. SV Cannstatt

3. PSV Duisburg

Die PSV-Masters treffen also auf den Düsseldorfer SC, ehemaliger Masters-Weltmeister, und auf den SV Cannstatt, ehemaliger Masters-Europameister. Da beide Mannschaften zudem mit Ex-National- und Ex-Bundesligaspielern gespickt sind, werden die Spiele für die PSV-Masters eine schwierige Angelegenheit. Immerhin steht bereits jetzt fest, dass die PSV-Masters bei der Masters-DM 2014 eine Bronzemedaille holen werden.

Das vorläufige PSV-Aufgebot besteht aus 12 Spielern, und zwar:

Ernst-Dieter Stolte (Tor), Willi Stecker, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Hermie van Ophuizen, Heinz-Gerd Blisginnis, Dieter Büttner, Dieter Blisginnis, Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr, Wilfried Kleinke und Walter Rörtgen.

 

18. Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2013 in Hamburg

Deutscher Meister = Willi Stecker AK 70+ 

PSV-Masters blieben zwar sieglos, verpassten die Bronzemedaille aber nur knapp !

Duisburg, 12. Juni 2013 / E. St.

Bei Super-Sommerwetter trafen sich am Wochenende vom 7. - 9. Juni 2013 eine Vielzahl von Masters-Wasserballern aus 26 Vereinen, um im Vereinsbad des SV Poseidon Hamburg die 18. Masters-DM auszutragen. In 10 Altersklassen wurden die Deutschen Meister ausgespielt. Dabei zeigten vor allem die Ex-Nationalspieler und die Ex-Bundesligaspieler aus verschiedenen Vereinen ihre immer noch bestehende Klasse.

Auch bei ihrer 5. Teilnahme an der Masters-DM hatten es die PSV-Masters von vornherein sehr schwer. Immerhin zählten zu ihren Gegnern der Weltmeister Düsseldorfer SC und der Europameister SV Cannstatt. Dennoch wollten die PSV-Wasserballer mit zwei Mannschaften in den Altersklassen 50+ und 55+ ihr Bestes geben. Leider mussten die PSV'er auf Heinz-Gerd Blisginnis und kurzfristig auf Volker Czernia aus Gesundheitsgründen verzichten. Zudem verletzte sich Karl-Peter Krismanek im ersten Turnierspiel, machte trotz Verletzung noch zwei Spiele mit, ehe er auf die letzten Spiele verzichten musste. Für seinen Einsatz alle Achtung und unserem Carlo gute Besserung !

In der Altersklasse 50+ half auch das Losglück den PSV-Wasserballern nicht viel. Im Auftaktspiel gegen den Charlottenburger SV waren die ersten beiden Viertel noch ausgeglichen, danach führten einige unnötige Fehler zu einer 5:12 Niederlage. Auch gegen den WV Darmstadt gelang wieder ein guter Start, letztlich gab es auch hier wieder eine deutliche 4:13-Niederlage. Im abschliessenden Spiel um Platz 5 in der AK 50 + traf der PSV auf den Düsseldorfer SC, der mit einigen Ex-Nationalspielern antrat. Die PSV-Masters schlugen sich tapfer, mussten sich jedoch dennoch mit 4:8 Toren achtbar geschlagen geben. 

Die AK 50+ beendete der PSV damit auf Platz 6. Deutscher Meister 2013 wurden die Waterpolomasters Duisburg vor dem Charlottenburger SV

In der Altersklasse 55+ hatte es der PSV mit dem Weltmeister aus Düsseldorf und dem Europameister aus Cannstatt zu tun. Die Niederlagen fielen mit 4:14 gegen den Düsseldorfer SC und mit 5:14 gegen den SV Cannstatt zwar deutlich aus, teilweise haben die PSV-Wasserballer auch gegen die Ex-National- und Bundesligaspieler guten Wasserball gezeigt. Im letzten Rundenspiel gegen den SV Neptun Berlin ging es dann noch um Platz 3 und damit um die Bronzemedaille. Nach einem ausgeglichenen Spiel stand es im letzten Viertel noch 4:4-Unentschieden, ehe Neptun Berlin in den letzten beiden Minuten noch zweimal zum 6:4-Sieg traf.

Die Bronzemedaille in derf AK 55+ gewannen damit die Berliner, für den PSV blieb nur Platz 4 übrig. Deutscher Meister 2013 wurde der Düsseldorfer SC vor dem SV Cannstatt.

Zwei Einzelspieler des PSV, die bei anderen Vereinen ein Gastspiel gaben, waren erfolgreicher.

Willi Stecker/PSV wurde mit seinem Gastverein SV Cannstatt Deutscher Meister in der Altersklasse 70 +.

Reiner Nilges/PSV gab ein Gastspiel beim SV Poseidon Hamburg und wurde dabei Deutscher Meister in der Altersklasse 65 +.

Unseren Deutschen Meistern und Goldmedaillengewinnern Willi Stecker und Reiner Nilges gehören die Glückwünsche aller PSV Wasserballer !

Die Ergebnisse der PSV-Wasserballer bei der 18. Masters-DM:

Altersklasse 50+

Vorrunde: PSV Duisburg - Charlottenburger SC = 5:12

Vorrunde: PSV Duisburg - WV Darmstadt = 4:12

Spiel um Platz 5: PSV Duisburg - Düsseldorfer SC = 4:8

Altersklasse 55+

Gruppenspiel: PSV Duisburg - Düsseldorfer SC = 4:14

Gruppenspiel: PSV Duisburg - SV Cannstatt = 5:14

Spiel um Platz 3: PSV Duisburg - SV Neptun Berlin = 4:8

Für den PSV kamen in Hamburg folgende Spieler zum Einsatz:

Ernst-Dieter Stolte (Torwart), Willi Stecker, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Hermie van Ophuizen, Dieter Büttner, Dieter Blisginnis, Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr, Wilfried Kleinke, Udo Juntermanns und Walter Rörtgen.

Wenn auch sieglos, haben die PSV-Wasserballer die Meisterschaftstage doch geniessen können, auch wegen des schönen Wetters. Immer wieder interessant sind die Kontakte mit den Wasserballern anderer Vereine, gegen die man teilweise schon vor Jahrzehnten gespielt hat.

Eine Bank war auch wieder das gute Verhältnis der Ur-PSV-Wasserballer mit ihren Gastspielern Klaus Czernia und Walter Rörtgen/Bayer Uerdingen, Hermie van Ophuizen/Kevelaer SV und Udo Juntermanns/SV Krefeld 72. Ohne diese wäre dem PSV eine Teilnahme an der Deutschen gar nicht möglich gewesen. Bleibt zu hoffen, dass alle gesund und fit bleiben, damit sie bei der Masters-DM 2014 für den PSV wieder antreten können.

 

PSV-Spielplan für die Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2013 in Hamburg

Duisburg, 12. Mai 2013 / E.St.

Nachdem sich leider kein anderer deutschen Verein bereiterklärt hat, die Deutschen Masters-Wasserball-Meisterschaft 2013 auszurichten, ist erneut der SV Poseidon Hamburg eingesprungen.

Das Meisterschafts-Endturnier findet somit vom 7. bis 9. Juni 2013 in Hamburg im Vereinsbad am Olloweg statt. Der PSV nimmt mit zwei Mannschaften in den Altersklassen 50+ und 55+ teil.

Nach dem Spielplan stehen für den PSV folgende Gruppenspiele fest:

Fr.,  07. Juni 2013,  19:30 Uhr,  AK 50+  =  Charlottenburger SV - PSV Duisburg

Sa., 08. Juni 2013,    9:00 Uhr,  AK 50+  =  PSV Duisburg - WV Darmstadt

Sa., 08. Juni 2013,  11:40 Uhr,  AK 55+  =  Düsseldorfer SC - PSV Duisburg

Sa., 08. Juni 2013,  19:00 Uhr,  AK 55+  =  PSV Duisburg - SV Cannstatt

So., 09. Juni 2013,  12:00 Uhr,  AK 55+  =  SV Neptun Berlin - PSV Duisburg

Die etwaigen Halbfinalspiele der AK 50+ finden am Samstag und die Finalspiele am Sonntag statt.

Da die PSV-Wasserballer in der AK 50+ etwas Losglück hatten, könnten sie zumindest das Halbfinale erreichen. In der AK 55+ wäre eine Bronzemedaille für den PSV eine schöne Überraschung.

Für den PSV gehen bei der Masters-DM folgende 13 Spieler an den Start:

Ernst-Dieter Stolte, Willi Stecker, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Hermie van Ophuizen, Volker Czernia, Dieter Büttner, Dieter Blisginnis, Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr, Wilfried Kleinke, Udo Juntermanns, Walter Rörtgen. 

 

18. Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2013 in Hamburg

PSV-Masters nehmen bereits zum 5. Mal an der Masters-DM teil !

Duisburg, 24. Jan. 2013 / E.St.

Der Boom im Masters-Wasserball ist ungebrochen. Für die 18. Deutsche Wasserball-Meisterschaft der Masters 2013 haben 26 Vereine insg. 45 Team-Meldungen für die 10 Altersklassen abgegeben.

Seit 2009 nehmen die Masters des Polizei-SV Duisburg ununterbrochen an der Masters-DM teil. Bei ihrer 5. Teilnahme werden die PSV-Masters mit zwei Teams in den Altersklassen AK 50+ sowie AK 55+ starten.

Die PSV-Masters treffen bei der Masters-DM auf folgende Mannschaften:

Altersklasse 50 Jahre und älter (AK 50+): 

1. Polizei-SV Duisburg

2. Düsseldorfer SC 1898

3. Charlottenburger SV

4. WV Darmstadt

5. Blau-Weiss Bochum

6. Water-Polo-Masters Duisburg

Altersklasse 55 Jahre und älter (AK 55+):

1. Polizei-SV Duisburg

2. Düsseldorfer SC 1898

3. SV Cannstatt

4. Köpenicker SV Neptun Berlin von 1889

Die PSV-Masters sind bereits direkt für die Endrunde der Masters-DM qualifiziert, die vom 7. bis 9. Juni 2013 in Hamburg stattfinden wird. 

Die Herausforderung für die PSV-Wasserballer wird auch in diesem Jahr wieder darin liegen, dass sie auf Mannschaften mit einer Vielzahl ehemaliger National- und Bundesligaspieler treffen wird. Insb. die Masters-Mannschaften aus Düsseldorf und Cannstatt sind bereits mehrfach Europameister und Weltmeister geworden. Nur zum Autogrammabholen werden die PSV-Masters aber nicht antreten, auch sie wollen guten Wasserball zeigen.

 

Deutsche Wasserball-Masters 2012 in Hamburg: Der PSV war dabei und holte Bronze !

Duisburg, 10. Sept. 2012 / E.St.

Vom 7. bis 9. Sept. 2012 trafen sich die DSV-Masters zu ihren 17. Deutschen Meisterschaften im Wasserball. Im Vereinsbad des SV Poseidon Hamburg wurde in neun Altersklassen um den Titel eines Deutschen Meisters gespielt. 39 Mannschaften aus 26 Vereinen waren an den drei Tagen am Start. In den 63 Spielen sah man hervorragenden Wasserballsport, für den auch eine Vielzahl ehemaliger National- und Bundesligaspieler verantwortlich waren.

Gleich drei Meisterschaften in den Altersklassen 40+, 45+ und 50+ holten sich die Wasserballer von den Waterpolomastern Duisburg, einer Startgemeinschaft aus Spielern der Duisburger Bundesligisten ASCD und DSV 98.

Bereits zum 4. Mal nahmen die Masters-Wasserballer des PSV Duisburg an der Masters-DM teil.Gegen die zumeist höherklassigen Mannschaften mussten die PSV-Wasserballer zwar kleine Brötchen backen und konnten von ihren fünf Spielen keines gewinnen. Dennoch haben die PSV-Wasserballer gezeigt, dass sie das Wasserballspielen noch nicht ganz verlernt haben. 

Klaus Czernia war mit 7 Treffern bester PSV-Torschütze.

Hier die Ergebnisse der PSV-Wasserballer bei der 17. Masters-DM:

Alterklasse 50+

Vorrunde: PSV Duisburg - Düsseldorfer SC  =  3:10

Vorrunde: PSV Duisburg - SV Cannstatt = 7:12

Spiel um Platz 5: PSV Duisburg -  Charlottenburger SC = 2:9

Altersklasse 55+

Gruppenspiel: PSV Duisburg - KSV Neptun Berlin = 1:11

Gruppenspiel: PSV Duisburg - Düsseldorfer SC = 4:12

Platz 3 bedeutete den Gewinn der Bronzemedaille !

Da in der Altersklasse 55+ nur drei Mannschaften antraten, bedeutete für den PSV allein die Teilnahme schon die Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft. Ein bisschen Stolz können die PSV-Wasserballer deshalb sein, weil sie zu den nur drei Mannschaften gehören, die in Deutschland in der Altersklasse 55+ noch Wasserball spelen.

Für den PSV kamen in Hamburg folgende Spieler zum Einsatz (Tore):

Ernst-Dieter Stolte (Torwart), Wilfried Kleinke, Klaus Czerna (7), Julius Bolmes (1), Hermie van Ophuizen (1), Heinz-Gerd Blisginnis (1), Dieter Büttner (nur AK50+), Dieter Blisginnis (2), Karl-Peter Krismanek, Hans-Gerd Knorr (3 - nur AK50+), Udo Juntermanns, Reiner Nilges und Walter Rörtgen (2).

Wenn die sportlichen Erfolge zwar nicht die erhofften waren, haben die PSV-Wasserballer doch die Masters-DM genossen, und zwar nicht nur im Wasser, sondern auch durch unzählige Kontakte mit alten Wasserballkollegen aus ganz Deutschland. Auch Sight-Seeing war angesagt, z. B. bei einer Hamburger Hafenrundfahrt. 

 

Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft vom 7. bis 9. Sept. 2012 in Hamburg

Foto - Polizei-SV Duisburg - Altersklassen 50+ und 55+

Oben von links: Ernst-Dieter Stolte, Dieter Büttner, Hermie van Ophuizen.

Mitte von links: Andy Meier (Fan), Udo Juntermanns, Wilfried Kleinke, Hans-Gerd Knorr.

Unten von links: Klaus Czernia, Heinz-Gerd Blisgnnis, Reiner Nilges, Willi Stecker, Karl-Peter Krismanek.

Es fehlen: Dieter Blisginnis, Julius Bolmes, Walter Rörtgen.

Duisburg, 15. Aug. 2012 / E.St.

PSV-Spielplan für die Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2012:

Die PSV-Masters treten mit zwei Mannnschaften an, und zwar in den Altersklassen 50+ sowie 55+.

Nach dem Spielplan stehen für den PSV folgende Gruppenspiele fest:

Freitag,   7. Sept. 2012, 17:30 Uhr = AK 50 + = Düsseldorfer SC - PSV Duisburg

Samstag, 8. Sept. 2012,   9:00 Uhr = AK 55+ = KSV Neptun Berlin  - PSV Duisburg

Samstag, 8. Sept. 2012, 13:40 Uhr = AK 50+ = PSV Duisburg - SV Cannstatt

Sonntag,  9. Sept. 2012,   9:45 Uhr = AK 55+ = Düsseldorfer SC - PSV Duisburg

Die etwaigen Halbfinalspiele der AK 50+ finden am Samstag und die Finalspiele am Sonntag statt. Siegerehrung ist am Sonntag um ca. 15:30 Uhr.

Die PSV-Wasserballer hoffen, in der AK 50+ das Halbfinale zu erreichen. In der AK 55+ haben sie bei nur 3 teilnehmenden Mannschaften bereits die Bronzemedaille sicher.

 

Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2012 in Hamburg

Zwei PSV-Teams sind in Hamburg dabei !

Duisburg, 22. April 2012 / E.St.

Für die Deutschen Meisterschaften im Masters-Wasserball 2012 haben 25 Vereine 40 Mannschaften in acht Altersklassen gemeldet. Die Beteiligung bei den Männern ist damit etwas geringer als im Vorjahr. Dafür gibt es erstmals in der Geschichte des deutschen Masters-Wasserball ein Frauenturnier. Die Frauen-Teams von Bayer Uerdingen, TPSK Köln und Poseidon Hamburg spielen in der Altersklasse 30+ um den Titel.

Ausgetragen werden die Deutschen Masters-Wasserball-Meisterschaften in der Zeit vom 7. bis 9. Sept. 2012 in der Vereinsanlage des SV Poseidon Hamburg.

Die PSV-Masters haben in den Altersklassen 50+ und 55+ gemeldet und treffen bei der Masters-DM auf folgende Mannschaften:

Altersklasse 50 Jahre und älter:

Polizei-SV Duisburg

Waterpolomasters Duisburg

Blau-Weiß Bochum

Charlottenburger SV

Düsseldorfer SC

SV Cannstatt

Altersklasse 55 Jahre und älter

Polizei-SV Duisburg

Düsseldorfer SC

KSV Neptun Berlin

10 PSV-Wasserballer und 4 Gastspieler werden an der Masters-DM teilnehmen. Ziel ist in der AK 50+ das Erreichen des Halbfinals. In der AK 55+ haben die PSV-Masters bereits eine Bronzemedaille sicher.

Die Vorbereitungen der PSV-Masters auf die DM (Training, Traingsspiele, Turniere) gehen in Kürze in die heiße Phase.  

  

Wasserball-Festival an der Wedau: Legenden aus fünf Jahrzehnten bei der Masters-DM-Endrunde 2011

- Die PSV-Masters waren dabei !

Duisburg, 6. Juni 2011 / E.St.

Sonne, Wasserball, tolle Spiele, Party-Stimmung,

dies alles gab es bei der Endrunde der 16. Deutschen Wasserball-Meisterschaften der Masters vom 3. bis 5. Juni 2011 in den Vereinsanlagen des ASCD und des DSV 98 im Sportpark Wedau. 36 Mannschaften aus 23 Vereinen ermittelten in acht Altersklassen von AK 30+ bis AK 65+ ihre nationalen Meister.

Wasserballgrößen aus fünf Jahrzehnten gaben sich ein Stelldichein. Wer einen Blick auf die Mannschaftsbilder in dem informativen Programmheft warf, kam ins Schwärmen. Allein der Gastgeber, die Waterpolomasters Duisburg, hätte mit Aktiven wie Rainer Osselmann, Rainer Hoppe, den Obschernikat-Brüdern, Dirk Klingenberg und Diego Chalmovsky eine halbe Nationalmannschaft bestücken können. Andere bekannte Namen waren etwa Günter Kilian aus Würzburg, Karl-Heinz Scholten und Norbert Bande aus Düsseldorf, die Dresel-Brüder vom Hohenlimburger SV usw.

Wie hoch das Niveau bei dem Meisterschaftsturnier war, ergibt sich schon daraus, dass 15 der 23 in Duisburg startenden Vereine bzw. 26 der 36 startenen Mannschaften in ihrer Vereinsgeschichte schon in der Bundesliga gespielt haben. Hier vor allem die Waterpolomasters Duisburg, die nicht nur eine Startgemeinschaft der beiden Duisburger Bundesligaklubs ASCD und DSV 98 darstellen, sondern sich zudem noch mit weiteren Gastspielern verstärkt haben. So konnte es nicht ausbleiben, dass die Waterpolomasters Duisburg mit vier Titeln die erfolgreichsten Wasserballer  dieser Titelkämpfe waren.

PSV-Oldies starteten in drei Altersklassen und hatten viel Verletzungspech

Recht optimistisch starteten die PSV-Wasserballer bei den Deutschen Wasserball-Meisterschaften der Masters. 13 PSV-Spieler und 8 Gastspieler aus Uerdingen, Kön, Kevelar, Oberhausen und Duisburg bildete das PSV-Aufgebot in den drei Altersklassen AK 45+, AK 50+ und AK 55+

Leider begann das Turnier mit Hiobsbotschaften für den PSV. Zunächst fiel Karl-Peter Krismanek wegen seiner Kur aus. Dann meldete sich kurz vor dem Turnier mit Jens Oberhoff der wohl beste PSV-Spieler verletzungsbedingt ab. Auch Mannschaftskapitän Hans-Gerd Knorr konnte wegen einer Rückenverletzung nicht durchspielen. Bei diesem Verletzungspech und bei der Klasse der gegnerischen Mannschaften, von neun spielten immerhin fünf früher in der Bundesliga, blieb es nicht aus, dass das sportliche Ergebnis sehr mager war. In allen neun Meisterschaftsspielen mussten sich die PSV-Masters mehr oder weniger knapp geschlagen geben. Da konnte nur noch das gute Wetter und die dennoch pächtige Stimmung in der Mannschaft helfen.  

Gückliche Medaillengewinner - PSV AK 55+

 
 

PSV-Wasserballer der AK 55+ gewannen Bronzemedaille

Über den Gewinn der Bronzemedaille freuten sich die PSV-Wasserballer der AK 55+ ebenso wie andere über den Titelgewinn. Schließlich war diese Medaille hart erkämpft. Gegen den amtierenden Weltmeister Düsseldorfer SC "durften" die PSV-Wasserballer antreten. Mit  5:19 war die Niederlage zwar heftig, aber fünf Tore gegen den Weltmeister muss man erst einmal erzielen. Auch in dem zweiten Spiel gegen den Köpenicker SV Berlin gaben die PSV-Oldies alles, wenn es auch hier nur zu einer 3:8-Niederlage reichte.

Bronze bei einer DM und dann noch für den PSV, darüber freuten sich Ernst-Dieter Stolte, Willi Stecker, Klaus Czernia, Julius Bolmes, Reiner Nilges, Hermie van Ophuizen, Heinz-Gerd Blisginnis, Walter Rörtgen, Dieter Blisginnis und Wilfried Kleinke.

Nach Abschluss der Masters-DM waren sich alle PSV-Wasserballer einig:

Bei der nächsten Deutschen Masters-Meisterschaft 2012 in Hamburg wird wieder voll angegriffen !

Die PSV-Ergebnisse bei der Masters-DM 2011:

Freitag,   3. Juni 2011, 15:00 Uhr = PSV Duisburg AK 45+ - Waterpolomasters Duisburg = 1:13

Freitag,   3. Juni 2011, 16:30 Uhr = PSV Duisburg AK 50+ - Blau-Weiss Bochum = 3:13

Freitag,   3. Juni 2011, 19:30 Uhr = PSV Duisburg AK 45+ - Blau-Weiss Bochum = 4:11

Samstag, 4. Juni 2011, 11:30 Uhr = PSV Duisburg AK 55+ - Köpenicker SV Berlin = 3:8

Samstag, 4. Juni 2011, 13:45 Uhr = PSV Duisburg AK 50+ - SV Cannstatt = 7:18

Samstag, 4. Juni 2011, 16:45 Uhr = PSV Duisburg AK 45+ - Vorwärts Ludwigshafen = 5:8

Sonntag, 5. Juni 2011,   9:30 Uhr = PSV Duisburg AK 50+ - Poseidon Hamburg = 3:9

Sonntag, 5. Juni 2011, 11:45 Uhr = PSV Duisburg AK 55+ - Düsseldorfer SC = 5:19

Sonntag, 5. Juni 2011, 14:00 Uhr = PSV Duisburg AK 45+ - WSG Oberhausen = 4:6

 

Das PSV-Team für die Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft vom 3. bis 5. Juni 2011 im Vereinsbad des Amateur SC Duisburg

 
 

Polizei-SV Duisburg - Altersklassen 45+, 50+, 55+


Oben von links: Ernst-Dieter Stolte, Reiner Nilges, Christian Manthey, Hans-Gerd Knorr, Klaus Beunink, Jens Oberhoff, Norbert Walter, Harry Meyer.
Mitte von links: Willi Stecker, Udo Beunink, Wilfried Kleinke, Karl-Peter Krismanek, Dieter Blisginnis, Walter Rörtgen.
Unten von links: Julius Bolmes, Dieter Büttner, Heinz-Gerd Blisginnis.
Es fehlen: Klaus Mühlenbrock, Klaus Czernia, Volker Czernia, Hermie van Ophuizen.

 

Der Spielplan für die Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2011 in Duisburg

Der aktualisierte Spielplan für die Wasserball-Masters-DM liegt nunmehr vor.

Duisburg, 14.05.2011 / E.St.

Den kompletten Spielplan der Masters-DM finden Sie hier:

 

Die Vorrundenspiele der PSV-Masters finden alle im Vereinsbad des Amateur SC Duisburg statt, und zwar wie folgt:

Freitag,   3. Juni 2011, 15:00 Uhr = PSV Duisburg AK 45+ - Waterpolomasters Duisburg

Freitag,   3. Juni 2011, 16:30 Uhr = PSV Duisburg AK 50+ - Blau-Weiss Bochum

Freitag,   3. Juni 2011, 19:30 Uhr = PSV Duisburg AK 45+ - Blau-Weiss Bochum

Samstag, 4. Juni 2011, 11:30 Uhr = PSV Duisburg AK 55+ - Köpenicker SV Berlin

Samstag, 4. Juni 2011, 13:45 Uhr = PSV Duisburg AK 50+ - SV Cannstatt

Samstag, 4. Juni 2011, 16:45 Uhr = PSV Duisburg AK 45+ - Vorwärts Ludwigshafen

Sonntag, 5. Juni 2011, 11:45 Uhr = PSV Duisburg AK 55+ - Düsseldorfer SC

Sonntag, 5. Juni 2011, 14:00 Uhr = PSV Duisburg AK 45+ - WSG Oberhausen

Die etwaigen Halbfinalspiele der AK 50+ finden am Samstag und die Finalspiele am Sonntag statt.

Siegerehrung ist am Sonntag gegen 15:45 Uhr im ASCD-Vereinsbad.

Die PSV-Masters hoffen, dass sie von einer Vielzahl von Zuschauern bzw. PSV-Mitgliedern unterstützt werden.

 

Deutsche Masters-Wasserball-Meisterschaft 2011 in Duisburg

Drei PSV-Mannschaften nehmen an der Masters-DM teil !

Duisburg, 24. Jan. 2011 / E.St.

Nach dem jetzt vorliegenden Meldeergebnis haben 40 Mannschaften in acht Altersklassen für die 16. Deutschen Wasserball-Meisterschaften der Masters gemeldet. Die Endrunde findet vom 3. bis 5. Juni 2011 in Duisburg statt und wird vom Amateur SC Duisburg ausgerichtet.

Die PSV-Masters haben für drei Altersklassen gemeldet, nämlich AK 45+, AK 50+ und AK 55 +. Kein anderer Verein hat mehr Mannschaften gemeldet.  

Nach dem Meldeergebnis braucht keine PSV-Mannschaft an einem Vorrundenturnier teilzunehmen. Alle drei PSV-Mannschaften sind für die Endrunde in Duisburg qualifiziert.

Bei der Endrunde in Duisburg vom 3. bis 5 Juni 2011 treffen die PSV-Wasserballer auf folgende Mannschaften:

Altesklasse 45 Jahre und älter:

1. PSV Duisburg

2. SV Blau-Weiß Bochum

3. WSG Oberhausen

4. Waterpolomasters Duisburg (DSV98/ASCD)

5. SG W98/Waspo Hannover

6. WSV Vorwärts Ludwigshafen

Altersklasse 50 Jahre und älter:

1. PSV Duisburg

2. SV Blau-Weiß Bochm

3. Waterpolo Masters Duisburg (DSV98/ASCD)

4. Düsseldorfer SC

5. SV Poseidon Hamburg

6. SV Cannstadt

Altersklasse 55 Jahre und älter:

1. PSV Duisburg

2. Köpenicker SV Neptun Berlin

3. Düsseldorfer SC

In der Altersklasse 55+ hat der PSV schon eine Bronzemedaille sicher.

Da die PSV-Masters auch in den anderen Altersklassen eine gute Rolle spielen wollen, sind die Vorbereitungen auf die DM (Training, Trainingsspiele, Turniere) bereits in vollem Gange.

 

 

        PSV-Masters bei Wasserball-DM 2010 in Hamburg

 

Neues von den PSV-Wasserball-Masters

Duisburg, 10. Dez. 2010 / E.St.

Im Jahre 2008 haben sich ehemalige PSV-Wasserballer nach vielen Jahren wiedergefunden und eine Masters-Mannschaft gegründet, die seitdem auch als 3. PSV-Mannschaft in der Bezirksklasse aktiv ist.

Die PSV-Wasserball-Masters haben im Jahre 2009 erstmals an den Deutschen Wasserball-Masters-Meisterschaften in Duisburg teilgenommen. Platz 3 und damit eine gewonnene Bronzemedaille waren ein toller Erfolg für die Oldies aus Duisburg, verstärkt durch einige Freunde aus Uerdingen.

Im Jahre 2010 bei der Masters-DM in Hamburg hatten die PSV-Masters viel Pech bei der Gruppenauslosung. Sie mussten gleich in der Vorrunde gegen die mit Ex-National- und Bundesligaspielern gespickten Mannschaften der Water Polo Masters Duisburg und der SG Waspo Hannover antreten. Lediglich im Spiel um Platz 5 konnten die PSV-Masters einen deutlichen Sieg gegen die SpVgg Dresden Löbau erringen.

Im Jahre  2011, wenn die Masters-DM wieder in Duisburg stattfindet, wollen die PSV-Wasserball-Masters gleich mit drei Mannschaften starten, und zwar in den Altersklassen AK45+, AK 50+ und AK55+.  Hohe Hürden werden allerdings die evtl. Vorrundenturniere sein, die an noch unbekannten Orten am 26./27. Febr. 2011 stattfinden werden.