Judo: Lucian Gumny wird Bezirks­meis­ter U18

Nach den Kreis­meis­ter­schaf­ten U11 und U15 stan­den zuletzt die offe­nen Bezirks­meis­ter­schaf­ten der Alters­klasse U18 in Düs­sel­dorf an. Hier konn­ten sich drei Jun­gen vom PSV Duis­burg Medail­len erkämpfen.

Lucian Gumny wurde in der Gewichts­klasse ‑55 Kilo­gramm Bezirks­meis­ter! Nach meh­re­ren gewon­nen Kämp­fen gelang es dem 16-Jäh­­ri­­gen im fina­len Kampf sei­nen Geg­ner mit einer spek­ta­ku­lä­ren Kon­ter­tech­nik (Ko-uchi-gari gegen Ura-nage) zu bezwin­gen, was schließ­lich mit der Gold­me­daille belohnt wurde. „Da blieb einem kurz das Herz ste­hen, als Lucian da in der Luft hing“, sagt Trai­ner Jan-Luca Schmitz zu dem letzt­lich erfolg­rei­chen Konter.

In der nächst­hö­he­ren Klasse ‑60 kg ver­passte Anton Ser­dyuk nur knapp den Ein­zug ins Finale, wurde dann aber dank eines nach weni­gen Sekun­den sou­ve­rän gewon­nen klei­nen Fina­les Dritter.

Auch Stuart Jakobs konnte sich am Ende des Tages über die Bron­ze­me­daille freuen: Er konnte in sei­nem ers­ten Kampf zunächst einen Rück­stand wett­ma­chen, eher er seine zweite Begeg­nung mit einer Boden­tech­nik (Sank­aku) vor­zei­tig für sich ent­schied. Danach musste der Duis­bur­ger zwei Nie­der­la­gen hin­neh­men; den­noch ein star­ker drit­ter Platz.

Eben­falls mit ange­reist war Alex­an­der Lähr, der seine Kämpfe gegen kör­per­lich zu starke Geg­ner trotz tech­ni­scher Über­le­gen­heit nicht für sich ent­schei­den konnte. Auch Elias Zural­ski zeigte sich in sei­nen Begeg­nun­gen sehr enga­giert und mit über­ra­gen­dem Kampf­geist, musste sich aber den­noch geschla­gen geben. „Beide haben sich an dem Tag lei­der etwas unter Wert ver­kauft“, ana­ly­siert Trai­ner Jan-Luca.

Für die Medail­len­trä­ger geht es schon am nächs­ten Wochen­ende wei­ter bei den West­deut­schen Meis­ter­schaf­ten. In Herne erwar­ten die PSV-Judo­­kas span­nende Kämpfe um die Titel der bes­ten Judo­kas ihrer Alters­klasse in NRW.

Menü