Judo-Nach­wuchs kämpfte um die Stadtmeistertitel

Nach drei Jah­ren Pause fan­den wie­der die Judo-Stadt­­­meis­­ter­­schaf­­ten für alle Jugend­klas­sen statt. Aus­rich­ter in der Gym­nas­tik­halle der Gesamt­schule Süd in Gro­ßen­baum war die Judo­ab­tei­lung des PSV Duisburg.

Knapp 100 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer zwi­schen sie­ben und 17 Jah­ren aus den Ver­ei­nen Tbd. Oster­feld, PSV Ober­hau­sen, TSV Vik­to­ria Mül­heim, TV Ger­ma­nia Duis­burg, Kodo­kan Duis­burg, MSV Duis­burg und PSV Duis­burg tra­ten bei den ers­ten Titel­kämp­fen nach der Corona-Pause an. Nach vier Stun­den Kampf­ge­sche­hen auf zwei Mat­ten stan­den die Stadt­meis­te­rin­nen und Stadt­meis­ter fest.

In der Ver­eins­wer­tung belegte Gast­ge­ber PSV Duis­burg mit 117 Punk­ten und 13 Stadt­meis­ter­ti­teln den ers­ten Platz, gefolgt vom TSV Vik­to­ria Mül­heim (75 Punkte). Der TV Ger­ma­nia erreichte Rang drei mit 28 Punk­ten und vier Stadtmeistern.

Ergeb­nisse der PSV Judoka:

U 11 weiblich

-24 kg:

2. Car­lotta Poth

-28 kg:

1. Mina Lemberg

2. Char­lotte Kamann

-31 kg:

2. Mila Heger

-35 kg:

1. Lara Bürvenich

-44 kg:

2. Amy-Fee Jansen

3. Eliza­beth Iwundu

U 11 männlich

-24 kg:

1. Matvii Bibik

-27 kg:

1. Mark Bochkovskyi

3. Luca Wille

-29 kg:

3. Nathan Osei

-32 kg:

2. Felix von der Heiden

-36 kg:

1. Dimi­tri Radev

2. Thor­ben Engelhardt

-50 kg:

2. Emil Ludwig

U 13 weiblich

-48 kg:

2. Tara Schröter

-57 kg:

1. Emma Hay

U 13 männlich

-31 kg:

1. Tho­ren Lemberg

3. Bela Gabbert

-40 kg:

1. Frants Bochkovskyi

2. Sami Vural

3. Gre­gor Salewski

3. Max Slusallek

3. Jus­tus Ludwig

-46 kg:

2. Julian Spitta

U 15 weiblich

-40 kg:

1. Svit­lana Movchan

2. Sofia Movchan

-52 kg:

1. Daria Karpus

2. Malia Zuralski

3. Annika Bode

3. Sofia Bode

U 15 männlich

-55 kg:

1. Mykyta Alekseiev

3. Ole Hinsberger

Frauen U 18

-48 kg:

1. Finja Poth

Män­ner U 18

-66 kg:

2. Leo­nard Delpy

-73 kg:

1. Rus­tam Nazarov

2. Stuart Hubert Jakobs

3. Alex­an­der Lähr

Menü