Aaron Hil­de­brand für die Judo-Welt­meis­ter­schaf­ten nomi­niert
Grand-Slam-Tur­nier in Tyumen/​Russland am 19.07.2015

PSV-Judoka Aaron Hil­de­brand wurde durch den Deut­schen Judo-Bund (DJB) für die Judo-Welt­meis­ter­schaf­ten, die vom 24. bis 30. August 2015 in Astana (Kasach­stan) statt­fin­den, nomi­niert. Für den 25-jäh­ri­gen Duis­bur­ger ist es die zweite WM-Nomi­nie­rung in sei­ner Lauf­bahn. Bereits 2011 hat er an den Judo-Welt­meis­ter­schaf­ten in Paris teilgenommen.

Am ver­gan­ge­nen Wochen­ende hatte Aaron Hil­de­brand beim Grand-Slam-Tur­nier im rus­si­schen Tyu­men einen sieb­ten Platz in der Gewichts­klasse bis 90 kg erkämpft. Nach einem Sieg gegen den Bra­si­lia­ner Edu­ardo Bet­toni ver­lor er im Vier­tel­fi­nale gegen Mashu Baker aus Japan. Nach einer Trost­run­den-Nie­der­lage gegen Zack Pion­tek aus Süd­afrika kam er auf Rang sie­ben. Zwei Wochen zuvor hatte der Sport­sol­dat vom PSV beim Grand-Prix-Tur­nier in Ula­an­baa­tar (Mon­go­lei) einen fünf­ten Platz erreicht. In der aktu­el­len Welt­rang­liste belegt er in sei­ner Gewichts­klasse Platz 30.

 

Autor: Erik Gruhn


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü