Dop­pel­sieg für die PSV- Mann­schaft der U16 Bezirks­liga
Bezirks­liga U16m am 23. April 2016 in Duisburg

Mit einem Dop­pel­sieg legte die Mann­schaft des PSV Duis­burg in der neuen Alters­klasse U16 männ­lich der Judo- Bezirks­liga einen per­fek­ten Sai­son­start hin. Jeweils 7:3 ende­ten die Begeg­nun­gen gegen den PSV Kre­feld und dem JC71 Düs­sel­dorf. Damit ste­hen die Duis­bur­ger punkt­gleich mit der SG Gie­r­ath auf Tabel­len­platz 1.

Gegen Kre­feld brachte Fremd­star­ter Lorenz Kai­mer in der Klasse +66 kg den PSV Duis­burg in Füh­rung. Nach nur 18 Sekun­den erhöhte Hamza Ham­zaoui (-52 kg) auf 2:0. Ben­ja­min Jakobs (-58 kg) und Lukas Ana­cker (-66 kg) konn­ten trotz guter Leis­tung nicht punk­ten und so kamen die Kre­fel­der kurz­zei­tig zum Aus­gleich. Den 3:2 Pau­sen­stand erzielte Dawid Raj­zyn­gier kampf­los. Die ers­ten drei Kämpfe nach der Pause ver­lie­fen wie zuvor. Lorenz Kai­mer punk­tete kampf­los, Hamza Ham­zaoui siegte nach weni­ger als einer Minute und Ben­ja­min Jakobs musste sich aber­mals geschla­gen geben. Lukas Ana­cker revan­chierte sich gegen den Kre­fel­der Cala­mi­nus und gewann nach knapp einer Minute mit zwei Waza-ari. Wie in der Hin­runde bekam Dawid Raj­zyn­gier sei­nen Punkt kampf­los zuge­spro­chen zum 7:3 Endstand.

Auch gegen den JC71 Düs­sel­dorf brachte Lorenz Kai­mer den PSV Duis­burg in Füh­rung. Mit zwei mitt­le­ren Wer­tun­gen (Waza-ari) been­dete er den Kampf nach nur 40 Sekun­den. In der Klasse bis 52 kg unter­lag Lukas Schauer dem Düs­sel­dor­fer Timo Riehm. Danach holte Ben­ja­min Jakobs kampf­los die erneute PSV-Füh­rung. Den erneu­ten Aus­gleich schaff­ten die 71er gegen Lukas Ana­cker, bevor Dawid Raj­zyn­gier sou­ve­rän sei­nen Geg­ner nach einer hal­ben Minute zu Fall brachte und wie in der Begeg­nung zuvor für den 3:2 Pau­sen­stand sorgte. Nach der Pause hat Düs­sel­dorf den Kämp­fer in der Klasse +66 kg gewech­selt, was Lorenz Kai­mer jedoch nicht son­der­lich beein­druckte. Er domi­nierte auch diese Begeg­nung und siegte nach zwei Minu­ten vor­zei­tig. Für den wohl spek­ta­ku­lärs­tem Kampf des Tages sorgte Till Hoppe (-52 kg). Eine Minute lang machte der Düs­sel­dor­fer Timo Rhiel den Kampf. Dann warf Till ohne Vor­ankün­di­gung sei­nen Geg­ner sau­ber mit Uchi-mata, wofür er mit Waza-ari belohnt wurde. Dies wirkte wie ein Weck­ruf. Die nächste Minute bestimmte Till das Gesche­hen und been­dete die Begeg­nung dann vor­zei­tig mit einer Außen­si­chel. Das 6:3 erreich­ten die Düs­sel­dor­fer gegen Lukas Ana­cker, bevor Dawid Raj­zyn­gier nach 12 Sekun­den zum erneu­ten 7:3 End­stand punktete.

Wei­ter in der Bezirks­liga U16 geht es am 30.04.2016 in Ober­hau­sen. Dort hei­ßen die Geg­ner Judo-Team Hol­ten und JC Kempen.

20160423 BezU16m hoppe till 20160423 BezU16m team
Till Hoppe (grüne Hose) wirft Uchi-mata PSV-Team

 

Autor: Horst Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü