Finja Poth gewinnt Nordrhein-Meisterschaften

Bei den Nord­rhein-Ein­zel­meis­ter­schaf­ten der männ­li­chen und weib­li­chen Jugend unter 13 Jah­ren im Judo in Bonn sicherte sich Finja Poth vom PSV Duis­burg den ers­ten Platz in der Gewichts­klasse bis 33 kg. Nach drei Sie­gen stand die 12-jäh­rige Duis­bur­ge­rin im Finale und gewann auch diese Begeg­nung gegen Emma Lan­ge­feld vom JC Lan­gen­feld. Damit holte Finja Poth den für ihre Alters­klasse höchs­ten Titel.

In der Klasse bis 48 kg erkämpfte ihre Ver­eins­ka­me­ra­din Lina Vural einen drit­ten Platz. Sie unter­lag im Halb­fi­nale der spä­te­ren Sie­ge­rin Sara-Tamar Wols­feld vom JC 71 Düs­sel­dorf und setzte sich im Kampf um Bronze gegen Chan­tal Hamm vom JJC Düs­sel­dorf durch.

Fünfte Plätze gab es bei den Jun­gen für Emin Manai (bis 34 kg) und Daniel Rem­pel (über 55 kg). Kaan Kizi­las­lan kam in der Klasse bis 29 kg auf Platz sieben.

 

psv Judo 20191118 Poth Finja 2
Finja Poth (Archiv)

 

Autor: Luca Simon

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Jamin Lias Ludkowski PSV Duisburg
    12. April 2022 16:25

    Ich finde das Finja eine super Trai­ne­rin ist und kann mir auch vor­stel­len das sie so einen Erfolg noch­ein­mal auch schaf­fen wird!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü