Fünf­ter Platz für Nic­colo Amato bei den Deut­schen Meis­ter­schaf­ten U21

 

Nic­colo Amato erzielte bei den Deut­schen Ein­zel­meis­ter­schaf­ten U21 in Frank­furt (Oder) einen guten fünf­ten Platz. Nach­dem der West­deut­sche Meis­ter vom PSV Duis­burg sei­nen Auf­takt­kampf gegen Robert Bär aus Hom­burg sou­ve­rän nach etwas mehr als einer
Minute gewann, gin­gen auch auch die Kämpfe gegen Fjo­dor Busik (PSV Eisen­ach) und Niklas Schum­mel vom UJKC Pots­dam alle vor­zei­tig an den 20-jäh­ri­gen PSV-Ath­le­ten. Erst im Halb­fi­nale musste er sich gegen den spä­te­ren Deut­schen Meis­ter Vla­di­mir Stark aus Ber­lin geschla­gen geben. Im Kampf um den drit­ten Platz kam es zu einer Neu­auf­lage eines Kamp­fes gegen Niko­las Menzl, der ver­gan­ge­nen Monat beim Rang­lis­ten­tur­nier der U21 in Straus­berg Amato noch unter­lag. Die­ses Mal setzte sich der Ath­let vom TSV Wacker 50 Neu­traub­ling gegen den Duis­bur­ger durch. Trotz der knapp ver­fehl­ten Bron­ze­me­daille blickt Nic­colo ins­ge­samt zufrie­den auf das Tur­nier zurück.

psv Judo 20190321 DMU21 amato1 psv Judo 20190321 DMU21 amato2
Nic­colo Amato  Nic­colo mit Trai­ner Sebas­tian Heupp

 

Autor: Luca Simon
Foto 1: Tho­mas Wet­zel /​ Sport­fo­tos 24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü