Judo-Ober­liga der Män­ner, 2. Kampf­tag: Sieg und Nie­der­lage für PSV-Judokas

 

Als Tabel­len­füh­rer fuhr der PSV Duis­burg am zwei­ten Kampf­tag der Judo-Ober­liga nach Köln. Hier stan­den die Begeg­nun­gen gegen den Post SV Düs­sel­dorf und den TV Dell­brück auf dem Kampf­plan. Ende April hatte der PSV sich mit Sie­gen gegen Ibben­bü­ren und Bünde an die Tabel­len­spitze gesetzt.

Im ers­ten Kampf gegen den Post SV Düs­sel­dorf lief es nicht so gut. Schon die ers­ten bei­den Begeg­nun­gen gin­gen ver­lo­ren. Tobias Kirsch (bis 66 kg) sorgte mit einem vor­zei­ti­gen Sieg durch Uchi-mata für den Anschluss­punkt. Danach konnte nur noch Nic­colo Amato (bis 73 kg) gewin­nen, so dass am Ende eine unglück­li­che 2:5‑Niederlage stand.

Gegen Gast­ge­ber TV Dell­brück kam zwar zunächst der Rück­stand, doch anschlie­ßend sorg­ten Dirk Ass­mann (bis 81 kg), Felix Reese (bis 66 kg) und Alex­an­der Heid­rich (bis 90 kg) für die 3:1‑Führung. Heid­rich lag gegen sei­nen Kon­tra­hen­ten Tho­mas Kay­ser bereits im Hal­te­griff, konnte sich mit einem Kraft­akt jedoch befreien und ent­schied den Kampf sei­ner­seits mit einem Hal­te­griff für sich. Zwar konn­ten die Köl­ner noch zum 3:3 auf­ho­len, doch Dawid Raj­zyn­gier (bis 60 kg) holte bei sei­ner Ober­liga-Pre­mière zum Abschluss den ent­schei­den­den Punkt zum 4:3.

Lei­der stan­den für die Kämpfe in Köln arbeits­be­dingt nicht alle Kämp­fer zur Ver­fü­gung. In der Tabelle belegt der PSV nun Platz vier, wobei die ers­ten fünf Teams jeweils sechs Punkte auf­wei­sen kön­nen und sich die Plat­zie­run­gen nur durch die Kampf­dif­fe­renz ergeben.

Am nächs­ten Kampf­tag geht es für die Duis­bur­ger am 23. Juni nach Wit­ten. Hier sind die Geg­ner der Tabel­len­zweite Rem­schei­der TV und Gast­ge­ber Sport­union Annen, die bis­her nur zwei Punkte auf ihrem Konto haben. Sai­son­ab­schluss ist am 30. Juni daheim in Gro­ßen­baum gegen den PSV Bochum und die JKG Essen.

 

psv Judo 20180611 heidrich kayser psv Judo 20180611 kirsch hueck
Alex­an­der Heid­rich hat sei­nen Kon­tra­hen­ten Tho­mas Kay­ser fest im Haltegriff Tobias Kirsch mit einem star­ken Uchi-mata gegen Dome­nic Hueck

 

 

Autor: Luca Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü