Julia Mal­cherek wird 5. Bei den Deut­schen
Deut­sche Ein­zel­meis­ter­schaf­ten (1. Tag) am 23.01.2016 in Hamburg

Julia Mal­cherek, Judoka vom PSV Duis­burg, ver­fehlte bei den Deut­schen Ein­zel­meis­ter­schaf­ten am 23. Januar in Ham­burg nur knapp einen Podestplatz.

Den Auf­takt gegen Marie Klose aus Hes­sen been­dete Julia Mal­cherek vor­zei­tig mit Uchi-mata. Gegen Rebecca Bräu­n­in­ger vom Würt­tem­ber­gi­schen Judo-Ver­band musste Julia sich nach vol­ler Kampf­zeit mit einer klei­nen Wer­tung gegen sich geschla­gen geben. Ihre nächs­ten bei­den Kämpfe gegen Isa­bel Schuldt und Ste­pha­nie Manf­rahs , beide aus NRW, konnte sie für sich ent­schei­den. Ihrem letz­ten Kampf um Bronze ver­lor sie vor­zei­tig mit Ippon gegen die Bot­tro­pe­rin Saskia Wüst. So blieb ihr am Ende nur der undank­bare 5. Platz.

20160123 DEM klose malcherek
Julia Mal­cherek (blauer Judogi) wirft Marie Klose aus Hes­sen Uchi-mata

 

Julia Mal­cherek (blauer Judogi) gegen Rebecca
Bräu­n­in­ger aus Hessen

20160123 DEM braeuninger malcherek

20160123 DEM schuldt malcherek
Julia Mal­cherek (blauer Judogi) gegen Isa­bel Schuldt aus NRW

Julia Mal­cherek (wei­ßer Judogi) setzt Uchi-mata an

20160123 DEM Manfrahs malcherek

Autor: Horst Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü