Jun­gen­mann­schaft siegt in der Bezirks­liga U16

 

psv Judo 20170604 Bezirksliga U16 KT4 Team
Das U16-Team des PSV Duis­burg, obere Reihe v.l.: Ben­ja­min Jakobs, Seid Vej­zo­vic, Dawid Raj­zyn­gier, Jan-Luca Schmitz; untere Reihe v.l.: Till Hoppe, Trai­ner Mau­rice Nuckelt, Sou­fien Manai

 

 

Das männ­li­che U16-Team des PSV Duis­burg fuhr am ver­gan­ge­nen Frei­tag in der Sport­halle des Ger­trud-Bäu­mer-Berufs­kollgs in Neu­dorf beim vier­ten Kampf­tag einen ent­schei­den­den Sieg gegen die über­ra­schend starke Mann­schaft des Tabel­len­letz­ten SG Essen-Schö­ne­beck ein.

Durch zwei rasche Siege der Esse­ner Kämp­fer Cosmo Man­derla und Mirco Hagel­gans gegen Ben­ja­min Jakobs (-66 kg) und Seid Vej­zo­vic rannte der PSV zunächst einem Rück­stand hin­ter­her und war gezwun­gen alle ver­blei­ben­den drei Kämpfe zu gewin­nen, um die Hin­runde für sich zu entscheiden.

In der Gewichts­klasse über 66 Kilo­gramm trat Jan-Luca Schmitz gegen Jonas Stücke\-mann an und konnte nach zwei­ein­halb Minu­ten den Kampf durch Hal­te­griff gewin­nen.
Sou­fien Manai war in der Klasse bis 46 Kilo­gramm kampf­los, da die Esse­ner kei­nen Kämp­fer in die­ser Kate­go­rie auf­zu­stel­len hat­ten und zog somit zum 2:2 gleich.

Im ent­schei­den­den Kampf trat für die Duis­bur­ger in der Gewichts­klasse ‑58 kg der erfah­rene Dawid Raj­zyn­gier gegen den Esse­ner Felix Sie­per­mann an und konnte die Begeg­nung letzt­lich mit einem star­ken Hal­te­griff (siehe Foto) für sich ent­schei­den und sorgte für den Zwi­schen­stand von 3:2 aus Sicht des PSV Duisburg.

Für die Rück­runde ging man auf bei­den Sei­ten kein Risiko ein und wählte die glei­che Beset­zung der ent­spre­chen­den Gewichtsklassen.

Genauso wie schon zuvor unter­la­gen Ben­ja­min Jakobs und Seid Vej­zo­vic. Dies­mal jedoch deut­lich knap­per.
Auch sei­nen zwei­ten Kampf konnte Jan-Luca Schmitz für sich ent­schei­den; damit war nun zumin­dest keine Nie­der­lage mehr mög­lich.
Im letz­ten Kampf ging es für den PSV gegen die SG Essen-Schö­ne­beck folg­lich zwar nur um Sieg oder Unent­schie­den, den­noch war die Span­nung groß, denn ein Unent­schie­den würde nicht aus­rei­chen, um die Tabel­len­füh­rung zu ver­tei­di­gen und die Liga zu gewin­nen. Doch allem Zit­tern und Zwei­feln zum Trotz gewann Dawid Raj­zyn­gier auch sei­nen zwei­ten Kampf souverän.

Mit Span­nung wurde am nächs­ten Tag die Begeg­nung des JT Hol­ten dem punkt­glei­chen und nur wegen schwä­che­rer Unter­be­wer­tung zweit­plat­zier­ten Team vom 1. JC Mön­chen­glad­bach erwar­tet. Die­ses Duell konn­ten die Hol­te­ner für sich ent­schei­den, sodass das Team vom PSV Duis­burg nun mit End­gül­tig­keit Sie­ger der Bezirk­liga U16 im Bezirk Düs­sel­dorf ist.

Die sieg­rei­chen Jungs vom PSV fah­ren nächs­ten Sams­tag qua­li­fi­ziert zum Lan­des­ent­scheid des Deut­schen Jugend­po­kals in Wickede.

 

psv Judo 20170604 Bezirksliga U16 KT4 Rajzyngier psv Judo 20170604 Bezirksliga U16 KT4 Schmitz
Dawid Jaj­zyn­gier hat Felix Sie­per­mann im Haltegriff Jan-Luca Schmitz hält Jonas Stü­cke­mann fest

 

 

Autor: Luca Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü