Ein­stel­lung des Trai­nings- und Wett­kampf­be­trie­bes der PSV-Schwimmabteilung

auf Grund der aktu­el­len Pandemielage

Duis­burg, 28. Okt. 2020 /​ A.Z.

Liebe PSV-Mit­glie­der, liebe Eltern, liebe Kinder, 

wie Ihr/​Sie sicher­lich heute erfah­ren habt, hat die Bun­des­re­gie­rung auf die aktu­elle SARS-Cov2-Pan­de­mie reagiert und u.a. auch für die Schwimm­bä­der eine Schlie­ßung bis Ende Novem­ber veranlasst.

Diese aus unse­rer Sicht erwar­tete Reak­tion hat unse­ren Vor­stands­be­schluss vom 27. Okto­ber 2020 unter­mau­ert und daher müs­sen wir euch/​Ihnen lei­der mit­tei­len, dass wir den PSV-Schwimm­be­trieb aus­nahms­los bis zum 31.12.2020 und/​oder bis zur deut­lich bes­se­ren Pan­de­mielage (Inzi­denz­wert unter 35) ruhen lassen. 

Sicher­lich ist diese Infor­ma­tin für euch/​Sie (beson­ders für die Kin­der) sehr uner­freu­lich, aber dies trifft sicher­lich auch auf unser enga­gier­ten Trai­ne­rin­nen und Trai­ner zu, die es trotz der vie­len Hygie­ne­auf­la­gen geschafft haben, eine Trai­ning nach Wie­der­eröff­nung der Schwimm­bä­der zu ermög­li­chen. Die­ses Kon­zept wurde dann mit der Wett­kampf­mann­schaft seit dem 20.08.2020  im Schwimm­bad Ober­mei­de­rich umge­setzt und immer wie­der verfeinert/​verbessert.

An die­ser Stelle bedankt sich der Vor­stand bei allen Trai­nern und Trai­ne­rin­nen, die nicht nur tat­kräf­tig bei der Konzepterstellung/​Umsetzung unter­stützt haben, son­dern ins­be­son­dere auch bei Asli und Michael, die als Schwimm­war­tin bzw. Schwimm­wart die ent­spre­chende Ver­ant­wor­tung für die Ein­hal­tung der Hygie­ne­re­geln auf sich genom­men haben.

Wir bedan­ken uns aus­drück­lich bei allen PSV-Mit­glie­dern, die uns auch in die­ser für alle her­aus­for­dern­den Zeit die Treue gehal­ten haben und wei­ter­hin hal­ten. Nur durch Ihren posi­ti­ven Zuspruch kön­nen und wer­den wir auch nach die­ser Pan­de­mie ein Ver­eins­le­ben ermög­li­chen können.

Für Rück­fra­gen stehe ich gerne zur Verfügung.

Freund­li­che Grüße

Adrian Zuber

Lei­ter der PSV-Schwimmabteilung

 

Ulrike West­phal wird neue Kas­sen­war­tin der PSV-Schwimmabteilung !

Fried­helm Intveen hört nach 44-jäh­ri­ger Tätig­keit als Kas­sie­rer auf !

Duis­burg, 30. Okt. 2016 /​ E.St.

Bei der Vor­stands­sit­zung der PSV-Schwimm­ab­tei­lung am 25. Okt. 2016 konnte Abtei­lungs­lei­ter Adrian Zuber ein gros­ses Pro­blem lösen, näm­lich das der Wie­der­be­set­zung der Vor­stands­po­si­tion als Kassenwart/​in.

Der bis­he­rige Kas­sen­wart Fried­helm Intveen ist seit dem 2. Jan. 1973 Mit­glied der PSV-Schwimm­ab­tei­lung und seit­dem auch Kas­sen­wart.  Wie Fried­helm gerne erzählt, ist er sei­ner­zeit als jun­ger Ange­stell­ter bei der Spar­kasse Duis­burg vom dama­li­gen Abtei­lungs­lei­ter Otto Jok­min ange­spro­chen wor­den, ob er nicht für den aus­ge­schie­de­nen Kas­sie­rer “für kurze Zeit” das Amt des Kas­sie­rers über­neh­men könne. Fried­helm Intveen sagte ja und kann “nach der kur­zen Zeit” heute auf eine 44-jäh­rige Amts­zeit als Kas­sen­wart der PSV-Schwimm­ab­tei­lung zurück­bli­cken. Wel­che Mit­glie­der­ströme und wel­che Finanz­be­träge er ver­wal­tet hat, kann heute wegen der Menge gar nicht mehr nach­voll­zo­gen wer­den.  In allen 44 Jah­ren wurde Fried­helm Intveen jedoch immer eine ord­nungs­ge­mäße Kas­sen­füh­rung ohne jede Bean­stan­dung bestätigt. 

Fried­helm Intveen wurde bei der letz­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung im Nov. 2015 erneut wie­der­ge­wählt, auf sei­nen Wunsch aber aus Alters­grün­den nur bis zum 31. Dez. 2016. Für sei­ner 44-jäh­ri­gen Amts­zeit als Kas­sen­wart kann die PSV-Schwimm­ab­tei­lung sich nicht genug bei Fried­helm Intveen bedan­ken. Alle PSV-Ehrun­gen hat er schon erhal­ten, einschl. der Ver­lei­hung der Ehren­mit­glied­schaft des PSV Duis­burg. Trotz­dem wird sich Abtei­lungs­lei­ter Adrian Zuber zur Ver­ab­schie­dung von Fried­helm Intveen sicher­lich noch etwas ein­fal­len lassen. 

Einen Nach­fol­ger als Kas­sen­wart oder Kas­sen­war­tin in der heu­ti­gen Zeit zu fin­den, ist nahezu unmög­lich. Die Nei­gung, Ehren­äm­ter zu über­neh­men, lässt lei­der immer wei­ter nach. Adrian Zuber als Abtei­l­un­glei­ter stand daher vor einer sehr schwie­ri­gen Auf­gabe, zumal man natür­lich ohne einen Kas­sen­wart die Schwimm­ab­tei­lung nicht wei­ter­füh­ren könnte. 

Bei der Vor­stands­sit­zung der PSV-Schwimm­ab­tei­lung am 25. Okt. 2016 konnte Adrian Zuber jedoch erfreu­li­cher­weise Frau Ulrike West­phal als Kan­di­da­tin für eine Nach­fol­ge­rin als Kas­sen­war­tin prä­sen­tie­ren.  Bei ihrer Vor­stel­lung bekun­dete Frau Ulrike West­phal ihr Inter­esse an einer Tätig­keit als PSV-Kas­sen­war­tin. Sie gab an, durch ihre 20-jäh­rige ehren­amt­li­che Tätig­keit als Geschäfts­füh­re­rin und Kas­sie­re­rin bei der DLRG die not­wen­di­gen Erfah­run­gen gesam­melt zu haben.  Im Übri­gen ist Ulrike West­phal auch Bes­tens bekannt, da ihr Ehe­mann Siggi West­phal die Schwimm­aus­bil­dung beim PSV leitet. 

Auf Vor­schlag von Adrian Zuber wurde Ulrike West­phal ein­stim­mig (bei Ent­hal­tung ihres Ehe­man­nes Siggi West­phal) bis zum 31. Dez. 2016 zur Stellv. Kas­sen­war­tin und ab 1. Jan. 2017 zur Kas­sen­war­tin der PSV-Schwimm­ab­tei­lung gewählt.

Beson­ders freute es den bis­he­ri­gen Kas­sen­wart Fried­helm Intveen, dass er eine kom­pe­tente Nach­fol­ge­rin gefun­den hat. Er sagte zu, dass er natür­lich Ulrike West­phal bei der Ein­ar­bei­tung in ihr neues Amts als Kas­sen­war­tin jeder­zeit unter­stüt­zen wird.

V o r   4 4  J a h r e n :

04.01.1973 Kassenübergabe PSV Schwimmen 2

Kas­sen­über­gabe am 4. Jan. 1973 an Fried­helm Intveen (Mitte).

Links der bis­he­rige Kas­sie­rer “Charly” Engelke.  Rechts Abtei­lungs­lei­ter Otto Jokmin

 ===============================================================================================

  

PSV-Schwimm­ab­tei­lung nach Mit­glie­der­ver­samm­lung wie­der auf Kurs !

Adrian Zuber neuer Abtei­lungs­lei­ter und Lothar Jas­pers neuer Schwimmwart

Duis­burg, 11. Nov. 2015 /​ E.St.

Die Mit­glie­der­ver­samm­lung der PSV-Schwimm­ab­tei­lung am 10. Nov. 2015 in der Gast­stätte Peter Daniel, DU-Fahrn, war mit etwa 50 PSV-Mit­glie­dern einschl. eini­ger Eltern gut besucht und ver­lief in einem ange­neh­men Klima. Vor allem aber wurde die schwie­rige Per­so­nal­si­tua­tion im Vor­stand der PSV-Schwimm­ab­tei­lung gelöst. 

Erfreu­li­cher­weise konnte mit Adrian Zuber (36 Jahre, Dipl.-Wirtschaftsjurist) ein neuer Abtei­lungs­lei­ter gewählt und mit Lothar Jas­pers (39 Jahre, Feu­er­wehr­be­am­ter) ein neuer Schwimm­wart gefun­den wer­den. Zudem hat sich Michael Boland, seit ein paar Jah­ren bei uns als Trai­ner tätig, bereit­erklärt, als stellv. Schwimm­wart tätig zu sein. Als lang­jäh­ri­ger ehe­ma­li­ger Abtei­lungs­lei­ter hat sich Ernst Stolte ent­schlos­sen, unse­ren neuen Vor­stand künf­tig als stellv. Abtei­lungs­lei­ter zu unterstützen.

Damit sind alle Vor­aus­set­zun­gen erfüllt, damit wir den Trai­nings- und Wett­kampf­be­trieb bei den Schwim­mern auch über den 31. Dez. 2015 hin­aus fort­füh­ren kön­nen. Die PSV-Mit­glied­schaf­ten lau­fen daher auch über den 1. Jan. 2016 hin­aus unver­än­dert weiter. 

Da wir nun wie­der einen funk­ti­ons­fä­hi­gen Vor­stand haben, der mit gros­sem Inter­esse an die Auf­ga­ben her­an­ge­hen wird, steht einem neuen Auf­schwung der PSV-Schwimm­ab­tei­lung nichts entgegen.

===================================================================================================

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü