Ober­liga-Team been­det die Sai­son auf dem sechs­ten Platz

 

Am letz­ten Ober­liga-Kampf­tag der Män­ner gab es für die PSV-Judo­kas einen Sieg und eine Nie­der­lage. Die Begeg­nung gegen den JC Lan­gen­feld ging äußerst knapp mit 3:4 ver­lo­ren. In die­ser Par­tie fiel die Ent­schei­dung in drei Ein­zel­kämp­fen erst in der Gol­den-Score-Ver­län­ge­rung. Das Regio­nal­derby gegen den TSV Vik­to­ria Mül­heim wurde unge­fähr­det mit 5:2 gewon­nen. Nach der aus­ge­gli­che­nen Sai­son­bi­lanz von vier Sie­gen und vier Nie­der­la­gen belegt der PSV mit acht Punk­ten den sechs­ten Tabellenplatz.
 
Die Punkte gegen Lan­gen­feld erziel­ten Mau­rice Nuckelt (bis 81 kg), Yan­nic Zieke (bis 73 kg) und Dirk Ass­mann (bis 90 kg). Gegen Mül­heim waren Mau­rice Nuckelt, Ali Al Bas­hir (bis 60 kg), Sebas­tian Ker­ski (bis 100 kg), Lucas Schmidt (bis 66 kg) und Dirk Ass­mann erfolgreich.
 
psv Judo 20170711 OL

Das Ober­liga-Team: Obere Reihe von links: Tobias Kirsch, Nor­man Butry, Sebas­tian Ker­ski, Dus­tin Lüns­mann, Dirk Ass­mann, Felix Reese; 

untere Reihe von links: Lucas Schmidt, Mau­rice Nuckelt, Nic­colo Amato, Yan­nic Zieke, Ali Al Bashir

 
Autor: Luca Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü