Plätze drei und fünf für PSV-Judoka in Osna­brück
Cro­co­di­les Cup am 5./6. Februar 2016 in Osnabrück

Beim inter­na­tio­na­len Cro­co­di­les Cup in Osna­brück über­zeugte Yunus Vural (U12, bis 31 kg) mit einem drit­ten Platz. Ledig­lich im Halb­fi­nale musste sich der Duis­bur­ger dem spä­te­ren Sie­ger aus den Nie­der­lan­den geschla­gen geben. Frida Reisz (U12w, bis 30 kg) been­dete das Tur­nier mit mehr als 650 Star­tern aus sie­ben Län­dern auf dem fünf­ten Rang.

Erst­mals in der höhe­ren Gewichts­klasse gewann Yunus Vural die ers­ten drei Kämpfe durch Hal­te­griff oder Seoi-nage. Nach der Halb­fi­nal­nie­der­lage gegen van Net­ten aus Hol­land siegte er im Kampf um den drit­ten Platz mit einem Ippon per O‑goshi.

Frida Reisz stei­gerte sich nach einer Auf­takt­nie­der­lage (Hal­te­griff nach eige­ner Yuko-Füh­rung) und gewann die nächs­ten zwei Kämpfe durch Morote Seoi-nage und O‑u­chi-gari. Im Kampf um den Ein­zug ins kleine Finale schal­tete sie die vor­jah­res­dritte van Ame­ron­gen aus den Nie­der­lan­den durch Shido-Vor­teil aus. Im Kampf um Platz drei unter­lag sie kurz dar­auf im Haltegriff.

20160206 Croco Cup VuralReisz 20160206 Croco Cup SE
Yunus Vural (links) und Frida Reisz Yunus Vural (rechts) bei der Siegerehrung

 

Autor: Palm­ström

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü