PSV gewinnt Lokal­derby in der Judo-Ver­bands­liga gegen Mülheim


Die zweite Män­ner­mann­schaft des PSV hat am drit­ten Kampf­tag der Ver­bands­liga Nord­rhein in Mül­heim ihren ers­ten Sieg ein­ge­fah­ren und damit den letz­ten Tabel­len­platz ver­las­sen. Im Lokal­derby gegen den TSV Vik­to­ria Mül­heim zeigte sich das PSV-Team hoch moti­viert und been­dete die Begeg­nung mit einem 7:3‑Sieg.

Da die Duis­bur­ger die Gewichts­klasse bis 73 kg nicht besetzt hat­ten, ging das Team aus Mül­heim zunächst in Füh­rung. In Folge konn­ten jedoch Robin Eller­b­rock (-90 kg) und Michael Grieß (+90 kg) in ihren Kämp­fen jeweils einen Rück­stand ein­ho­len. Lucas Schmidt (-66 kg) gewann kampf­los. So ging der PSV nach der Hin­runde trotz der Nie­der­lage von Yan­nik Zieke (-81 kg) mit 3:2 in Füh­rung. Diese konnte in der Rück­runde erfolg­reich ver­tei­digt wer­den: Nach­dem die Klasse bis 73 Kilo­gramm erneut kampf­los an den TSV Vik­to­ria Mül­heim ging, gewan­nen Lucas Schmidt, Robin Eller­b­rock, Michael Grieß und Yan­nik Zieke alle ver­b­lei­den­den Kämpfe und sicher­ten dem PSV Duis­burg so den wich­ti­gen 7:3‑Sieg.

Zuvor gab es gegen das Judo Team Hol­ten eine 2:8‑Niederlage. Hier konn­ten Michael Grieß und Robin Eller­b­rock jeweils ein­mal als Sie­ger die Matte ver­las­sen. Am 11. Novem­ber 2018 kommt es in Gro­ßen­baum zum letz­ten Kampf in der Ver­bands­liga und zum nächs­ten Lokal­derby gegen den MSV Duisburg.

psv Judo 20180919 anjum ellerbrock psv Judo 20180919 papadopoulos griess
Robin Eller­b­rock im Boden­kampf gegen Naqi Anjum Michael Grieß hat Kyria­kos Papado­pou­los fest im Griff

 

Autor: Luca Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü