Anfänge /​ ab 1930 /​ ab 1952 /​ ab 1959 /​ ab 1970 /​ ab 1981 /​ ab 1990

Zu den Anfängen

Im Juli 1920 leg­ten Poli­zei­be­amte den Grund­stein, indem sie eine Fuß­ball­mann­schaft grün­de­ten. Im glei­chen Jahr fan­den sogar schon Spiele gegen den Tur­ner­kreis Duis­sern und den Kaß­ler­fel­der Turn­ver­ein statt. Ein Jahr spä­ter wird der PSV-Ham­born unter dem 1.Vorsitzenden Poli­zei Haupt­wacht­meis­ter Hart­wig gegrün­det. mit einer Sport­an­lage in Ham­born mit Lauf­bahn aus­ge­stat­tet, nimmt die Fuß­ball­mann­schaft an den Meis­ter­schaf­ten des West­deut­schen Spiel­ver­ban­des teil und schafft direkt den Auf­stieg von der Klasse C nach B.

1923 wird die Fuß­ball­mann­schaft wäh­rend eines Spiels im links­reih­ni­schen Frie­mers­heim sogar ver­hafte! (Auch eine Mög­lich­keit, einen Geg­ner aus dem Weg zu räu­men. Klei­ner Scherz!!) Sie wird jedoch bald dar­auf wie­der frei gelas­sen. Was nicht viel bringt, denn 1924 wird die Fuß­ball­mann­schaft auf­ge­löst. Aller­dings wird gegen Ende des glei­chen Jah­res eine Hand­ball­ab­tei­lung gegrün­det durch den Poli­zei Major Dr. Leon, Poli­zei Haupt­mann Fors­ter und Poli­zei Leut­nant Schwanke, wel­che schon in kur­zer Zeit „acht­bare“ Erfolge erzie­len kann.

Schon in die­sen Tagen lebt der Ver­ein von auf­op­fe­rungs­vol­len Leu­ten und so ist ein Jahr spä­ter (1925) ein gutes Bsp. der Poli­zei Ober­wacht­meis­ter Fligge, der nach der Amts­nie­der­le­gung des 1. Vor­sit­zen­den nicht nur die kom­mis­sa­ri­sche Lei­tung über­nimmt, son­dern auch noch die Pos­ten des Schrift­füh­rers, des Kas­sie­rers, eines Leicht­ath­le­tik- und Hand­ball­ob­manns ausfüllt.

Die Fuß­ball­mann­schaft star­tet 1926 einen neuen Grün­dungs­ver­such und die 1.Handballmannschaft wird sogar Kreis­meis­ter. Eine Sport­wer­be­wo­che zeigt den Bür­gern sämt­li­che Übungs­ge­biete der Poli­zei Aus­bil­dung. Im Mai des Jah­res wird der Sport­park Wedau eröffnet.

Die Ver­staat­li­chung der Poli­zei Ver­wal­tung und die damit ver­bun­dene Ver­ei­ni­gung mit der Schutz­po­li­zei schafft die Grund­lage um die Ver­eine zusam­men­zu­füh­ren. Am 9. Juli 1927 ent­steht die Poli­zei­sport­ver­ei­ni­gung Duis­burg-Ham­born. Poli­zei Haupt­wacht­meis­ter Wer­ner ruft die Schieß­sport­ab­tei­lung ins Leben, die zu dem Zeit­punkt noch die Bezeich­nung KKS-Abtei­lung (Klein­Ka­li­ber­Schüt­zen) trägt. Schon 1929 kommt die nächste Abtei­lung hinzu: Die Faust­ball­ab­tei­lung und die Leicht­ath­le­ten füh­ren den ers­ten Klub­kampf gegen den SV Neu­en­kamp durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü