Trai­nings­stätte in Neu­dorf für den Ver­eins­sport wei­ter­hin gesperrt

 

Der Trai­nings­be­trieb der PSV-Judo­kas konnte bis­her nur in der Judo­halle der Sport­schule Wedau und in der Gym­nas­tik­halle der Gesamt­schule Süd wie­der auf­ge­nom­men wer­den. Die Hal­len der Ger­trud-Bäu­mer-Kol­leg­schule in Neu­dorf, die bereits seit Okto­ber 2019 nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen, blei­ben noch min­des­tens bis zu den Herbst­fe­rien für den Ver­eins­sport gesperrt. “Die Turn­halle wird zur­zeit für Unter­richts- und Prü­fungs­zwe­cke der Schule benö­tigt. Es ste­hen 32 Tische mit Stüh­len darin. Grund hier­für ist, dass zahl­rei­che Unter­richts­räume wegen Fens­ter­de­fek­ten momen­tan nicht nutz­bar sind”, hat das Immo­bi­lien-Manage­ment dem Ver­ein mit­ge­teilt. Hier feh­len der Judo­ab­tei­lung des PSV der­zeit noch 19 Trai­nings­stun­den pro Woche.

 

Autor: Luca Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü