U14-Mann­schaft mit zwei Nie­der­la­gen beim Lan­des­ent­scheids um den Deut­schen Jugendpokal

 

Beim Lan­des­ent­scheid zur Qua­li­fik­taion für den Deut­schen Jugend­po­kal in Senf­ten­berg hat die U14-Mann­schaft des PSV Duis­burg zwei Nie­der­la­gen hin­neh­men müs­sen. Der PSV ging am Sams­tag in Brühl mit 14 Jungs an den Start.

Die  erste Begeg­nung gegen den JC66 Bot­trop ging mit 2:3 knapp ver­lo­ren. Für die bei­den Punkte sorg­ten Yunus Vural (-37 kg) und Sou­fien Manai (-48 kg), die beide ihren Kampf mit Ippon gewin­nen konn­ten. Noch span­nen­der war es in der Trost­runde gegen Bayer Lever­ku­sen. Hier gin­gen gleich 3 Kämpfe über die kom­plette Distanz. Dies­mal war neben Sou­fien Manai Till Hoppe (+55 kg) erfolgreich.

Beson­ders in der zwei­ten Bege­nung zeig­ten die Nach­wuchsth­le­ten jedoch Poten­tial. Schließ­lich sind die meis­ten nächs­tes Jahr noch dabei, dann im ältes­ten Jahr­gang. Die U18-Mann­schaft konnte in Brühl wegen der Absage eines Kämp­fers lei­der nicht an den Start gehen.

psv Judo 20171018

 

Autor: Luca Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü